unterstützt durch

Zwhatt-Areal Regensdorf «Hochhaus H1»

Projektstudie

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Mit dem Hochhaus auf dem Baufeld H1 möchte die Bauherrschaft ein Leuchtturmprojekt umsetzen, welches hohe Ziele betreffend Städtebau und Architektur sowie Energie, Communitybuilding, Mobilität, Betrieb, Zusammenarbeitsmodellen, Vermarktung und Kommunikation erfüllen soll. Das Motto «wandelbare Vielfalt» umschreibt die DNA: möglichst unterschiedliche Lebens- und Arbeitsformen für eine vielgestaltige Nutzergemeinschaft, kombiniert mit möglichst grosser Flexibilität in der Nutzung.

Das Baufeld G einschliesslich des Hochhauses befindet sich bereits in Planung. Gegenstand des vorliegenden Studienauftrags ist das «Hochhaus H1», das sich durch sein auf eine jung-urbane Zielgruppe zugeschnittenes Raumprogramm vom konventioneller konzipierten «Hochhaus G» unterscheiden soll. Von den sechs eingeladenen Architekturbüros werden hochwertige und kreative Lösungen erwartet, welche die inhaltlichen und rechtlichen Anforderungen erfüllen sowie die Bedeutung des Turms für das Areal und den ganzen Entwicklungsperimeter Bahnhof Nord über die Arealgrenzen hinaustragen. Das Zwhatt-Areal ist «first mover» innerhalb des Entwicklungsgebiets Bahnhof Nord und kann als Solches die Bedeutung eines Schwungrads für die Nachbarareale entlang der Furttalpromenade annehmen. Die im Rahmen des Studienauftrags abgegebenen Arbeiten treten trotz des stark begrenzten Spielraumes betreffend Städtebau und Volumen sehr unterschiedlich in Erscheinung. Dies beginnt bei der offensichtlichen Anmutung des Hochhauses einschliesslich dessen Ausdruck, Form, Materialisierung und Konstruktionsweise und geht weiter über die Wahl der Erdgeschoss- sowie ersten beiden Obergeschossnutzungen und deren Beziehung zur direkten Umgebung sowie die im Rahmen der Aufgabenstellung verlangten Wohnungstypen und deren Nutzung hinsichtlich Variabilität, Flexibilität und Möblierbarkeit. Der relevante Themenkreis bedient die vertikale wie auch horizontale Erschliessung, die Art der privaten wie auch gemeinschaftlichen Aussenräume einschliesslich der sich nicht immer einfach erweisenden korrekten Berechnung der entsprechenden Baumasse sowie die Umsetzung des gemeinschaftlichen Lebens im Hochhaus an diesem Ort. Daneben waren spezifische Anforderungen in den Bereichen Brandschutz, Statik, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit zu berücksichtigen.



Eckdaten

Ort
Regensdorf
Kanton
Zürich
Auftraggeber (Auslober)
Immobilien-Anlagestiftung Turidomus
Bauherrschaft
Pensimo Management AG
Verfahrensbegleitendes Büro
Odinga Picenoni Hagen AG
Baukategorie nach SIA102
Wohnen
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektstudie
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Nein
Art des Verfahrens
Einladungsverfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Weitere optionale Fachgebiete
Weitere
Regionale Einschränkung
Land
Quelle Ausschreibungstext
Immobilien-Anlagestiftung Turidomus (Hg.): Projektstudie Zwhatt-Areal Regensdorf «Hochhaus H1». Regensdorf 2019.

Termine

03.06.19
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge
27.06.19
Abgabe des Modells
22.08.19
Jurybericht

Resultat

Weiterempfohlen
Teamname
Boltshauser Architekten AG, Zürich
Architektur
Boltshauser Architekten AG
Nicht ausgeschieden
Teamname
Adrian Streich Architekten AG, Zürich
Architektur
Adrian Streich Architekten AG
Ausgeschieden in Rundgang 1
Teamname
Aeby Perneger & Associés SA, Carouge
Architektur
AEBY PERNEGER & ASSOCIES SA
Ausgeschieden in Rundgang 1
Teamname
Gigon Guyer Architekten AG, Zürich
Architektur
GIGON GUYER ARCHITEKTEN AG
Ausgeschieden in Rundgang 1
Teamname
Gmür & Geschwentner Architekten und Stadtplaner AG, Zürich
Architektur
Gmür & Geschwentner Architekten und Stadtplaner AG
Ausgeschieden in Rundgang 1
Teamname
Von Ballmoos Partner Architekten AG, Zürich
Architektur
von Ballmoos Partner Architekten AG
 

Jurymitglieder

Fachleute
Jits van den Berg, noAarchitecten, Brüssel (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Maria Conen, Conen Sigl Architekten GmbH, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Pascale Guignard, Guignard & Saner Architekten AG, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Andreas Reuter, Reuter Architekten GmbH, Basel (Moderation) (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sachverständige
Marc Derron, Pensimo Management AG, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Birgit Hattenkofer, Pensimo Management AG, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Jörg Koch, Pensimo Management AG, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Daniel Schürmann, Pensimo Management AG, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Experten
Lorenz Eugster, Lorenz Eugster Landschaftsarchitektur und Städtebau GmbH, Zürich (Landschaftsarchitektur) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Patrick Gartmann, Ferrari Gartmann AG, Chur (Bauingenieur) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Gabriel Dürler, durable Planung und Beratung GmbH, Zürich (Nachhaltigkeit) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Pascal Marazzi, Wüest Partner AG, Zürich (Wirtschaftlichkeit) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Peter Märkli, Studio Märkli AG, Zürich (Städtebau) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Roxana Mogosin, Basler & Hofmann AG, Zürich (Brandschutz) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Urs Moser, GMS Partner AG, Zürich (Baukosten) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)