unterstützt durch

Neubau Verkehrstützpunkt KAPO, A13, Chur

Projektwettbewerb

Wettbewerbsprogramm
Dokumente
Anmeldung
Mehr...

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Beim Neubau des Verkehrsstützpunktes der Kantonspolizei Graubünden soll Nachhaltigkeit als integralen Bestandteil verstanden und mit hochwertiger Architektur verbunden werden. Der Aspekt der Nachhaltigkeit soll über bewährte Massnahmen und Standards hinausgehen. Das Leuchtturmprojekt im Lebenszyklus-Denken soll gekennzeichnet sein durch innovative Ideen der Ressourcenschonung, Verringerung der Umweltbelastung und Förderung der Biodiversität.

Folgende Zielsetzungen sind beim Neubau VSP Nord zu berücksichtigen:

• Innovation - innovativer Ansatz mit Vorbildfunktion beim Thema nachhaltiges Bauen
• Gesamtperformance - ganzheitlicher Ansatz berücksichtigen,
nachhaltiges und architektonisch hochwertiges Gebäude für die Zukunft
• Netto-Null Gebäude - in Bau und Betrieb umsetzen
Einbeziehen der grauen Energie, Energieerzeugung auf Gebäude/Areal/Umgebung)
Gesamtbetrachtung/-performance: mehr Energie produzieren, als das Gebäude
"konsumiert" / verbraucht
• Nutzer in den Fokus stellen - hoher Benutzerkomfort / Funktionalität,
Lärmschutz, optimale Belichtung, gesundes Raumklima
• Low-Tech Gedanken konsequent anwenden, Suffizienz miteinbinden
• Kreislauffähigkeit – Recyclingmaterialien einbeziehen, natürliche Materialien,
Lebenszyklusbetrachtung
• minimale Betriebskosten und niedrige Unterhalts- und Erneuerungskosten
• Mikroklimatische Aspekte berücksichtigen, Biodiversität erhalten, erhöhen, fördern

Ziel des offenen Projektwettbewerbs ist es, ein Projekt zu ermitteln, das einerseits den Bau eines Verkehrsstützpunktes in hoher Qualität bei der Thematik des Nachhaltigen Bauens auf der Grundlage «green deal» sowie beim städtebaulich - architektonischen Konzept als profund und weitsichtig profiliert. Andererseits muss es auch innerhalb des festgelegten Kostenrahmens und der vorgegebenen Termine realisiert werden. Massgebend ist die Innovation und die daraus resultierende Gesamtperformance.






Eckdaten

Ort
Chur
Kanton
Graubünden
Auftraggeber (Auslober)
Kanton Graubünden | Departement für Infrastruktur, Energie und Mobilität | Hochbauamt
Bauherrschaft
Kanton Graubünden | Departement für Infrastruktur, Energie und Mobilität | Hochbauamt
Baukategorie nach SIA102
Justiz und Polizei
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Gesamtprojektleitung/Bauprojektmanagement
Weitere Fachgebiete
Architektur, Nachhaltigkeitsplaner / Energiekonzept
Weitere optionale Fachgebiete
Bauingenieurwesen, HLKK-Ingenieur, Akustik, Bauleitung / Baumanagement, Bauökonomie / Kostenplanung, Bauphysik, Elektroingenieur, Sanitäringenieur, Ökologie, Brandschutzplaner, BIM-Koordination, Biologen
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
Hochbauamt Graubünden

Termine

12.02.21
Datum Publikation
12.02.21
Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen
22.03.21
Einreichung der Fragen
06.04.21
Beantwortung der Fragen
18.05.21
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge
18.05.21
Abgabe des Modells
06.07.21
Jurybericht

Jurymitglieder

Fachleute
Markus Dünner, Kantonsbaumeister (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Prof. Barbara Sintzel, Leiterin Institut Energie am Bau, FHNW (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Werner Binotto, Architekt (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Dr. Heidi Mittelbach, Beraterin Nachhaltigkeit (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Dr. Kristina Orehounig, Leiterin Urban Energy Systems, EMPA (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Andrea Lötscher, Leiter Abteilung Energieeffizienz, AEV (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sachverständige
Dr. Mario Cavigelli, Regierungspräsident, Vorsteher DIEM (Vorsitz)
Walter Schlegel, Kommandant Kantonspolizei Graubünden (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Dr. Sandra Maissen, Stadträtin, Leitung Dep. Bau Planung Umwelt (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Experten
Georg Thomann, Abteilungsleiter Umweltschutz, ANU (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Peter Joos, Chef Führungsunterstützung, Kantonspolizei Graubünden (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Orlando Nigg, Rechtsdienst, DIEM (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Gion Darms, Leiter Bauprojekt-Management, HBA (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Markus Zwyssig, Projektleiter Bauprojekt-Management, HBA (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Wettbewerbsprogramm
Dokumente
Anmeldung
Mehr...