unterstützt durch

Vertikale Gartenstadt 2. Stufe

Projektstudie

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Als Grundeigentümerin des ehemaligen Autohauses und der heutigen «Werkerei» an der Überlandstrasse 166 in Zürich-Schwamendingen beabsichtigt die moyreal immobilien ag eine bestmögliche, wirtschaftliche und zukunftsorientierte Arealnutzung im Sinne einer nachhaltigen Verdichtung mit einer starken Identität auf dem Areal zu realisieren. Vor diesem Hintergrund wurde Wüest Partner mit der Erarbeitung und Durchführung eines Studienverfahrens beauftragt.

Nach einer ausgiebigen Analyse des Bestandes, des Zürcher Immobilienmarktes, einer Diskussion verschiedener Nutzergruppen sowie einer Charrette mit zehn beteiligten Fachexperten wurden von Wüest Partner diverse mögliche Nutzungskonzepte zwischen Erhalt und Neubau vorgeschlagen und geprüft.

Nicht zuletzt um sich dem Mainstream zu entziehen und sich von den Neubauten der angrenzenden Genossenschaftssiedlungen abzugrenzen, hat sich die moyreal immobilien ag für die Entwicklung des Neubaukonzeptes «Vertikale Gartenstadt », welches sich durch ein- bis zweigeschossige Gartenlofts in Miete sowie eine zeitgemässe Transformation des Gartenstadtgedankens in die Vertikale auszeichnet, entschieden.

Im Hinblick auf die zu leistende Entwurfs- und Entwicklungsarbeit wurde ein zweistufiger Studienauftrag in Konkurrenz durchgeführt, welcher von Wüest Partner organisiert wurde. Ziel des Studienauftrags war es, das Wohnen auf kleinem Raum und den Bezug zum privaten Aussenraum neu zu denken und zeitgemässe Formen dafür zu entwickeln. Es sollte ein vielversprechendes Projekt mit hohem Reifegrad zur anschliessenden Realisierung evaluiert werden.



Eckdaten

Vorangegangenes Verfahren
Ort
Zürich
Kanton
Zürich
Auftraggeber (Auslober)
moyreal immobilien ag
Verfahrensbegleitendes Büro
Wüest Partner AG
Baukategorie nach SIA102
Wohnen
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektstudie
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Nein
Art des Verfahrens
Einladungsverfahren
Stufen
Zweistufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Quelle Ausschreibungstext
moyreal immobilien ag (Hg.): Projektstudie Vertikale Gartenstadt 2. Stufe. Zürich 2019.

Termine

31.07.19
Jurybericht

Resultat

Weiterempfohlen
Teamnamen
ARGE Robertneun/Penzel Valier
Architektur
ARGE ROBERTNEUN ARCHITEKTEN GmbH | Penzel Valier AG
Nicht ausgeschieden
Teamnamen
Esch Sintzel Architekten
Architektur
Esch.Sintzel GmbH
Nicht ausgeschieden
Teamnamen
E2A Architekten
Architektur
e 2 a eckert eckert architekten ag dipl. arch. eth. sia.
Ausgeschieden in Rundgang 1
Teamnamen
EM2N Architekten
Architektur
EM2N, Mathias Müller, Daniel Niggli, Architekten AG, ETH SIA BSA
 

Jurymitglieder

Fachleute
Michael Hauser, Michael Hauser GmbH (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Jakob Steib, Jakob Steib Architekten AG (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Caspar Bresch, Leiter Architektur, Amt für Städtebau (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Elli Mosayebi, Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten AG (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Matthias Krebs, Krebs und Herde Landschaftsarchitektur (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sachverständige
Valentin Müller, CEO, UTO Real Estate Management AG (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Niels Lehmann, Projektentwicklung, UTO Real Estate Management AG (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Bruno Fritsch, Portfoliomanager, Pensimo Management AG (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Experten
Jörg Lamster, Studiodurable (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Stefan Meier, Wüest Partner (Expertin/Experte mit beratender Stimme)