Studienauftrag Zeughausareal Seewen-Schwyz

Projektstudie

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Mit dem Studienauftrag werden insbesondere folgende Zielsetzungen verfolgt:

• Klärung des Zielbildes und der Positionierung des Zeughausareals und dessen Einbettung auf verschiedenen Massstabs-Ebenen (kantonal, regional und lokal) sowie Klärung der Identität des Ortes und dessen Neuinterpretation
• Definition von robusten städtebaulichen, aussenräumlichen und nutzungsbezogenen Eckwerten für eine qualitative und wirtschaftliche bauliche Entwicklung des Zeughausareals, die über mehrere Jahre erfolgen, sich weiterentwickeln und sich bei ändernden Bedürfnissen auch anpassen kann (Flexibilität)
• Räumliche Umsetzung eines attraktiven, vielfältigen und marktfähigen Nutzungsangebots:
a) Flächen für Unternehmen mit hochwertigen Nutzungen und guter Wertschöpfung
b) Ergänzende öffentliche und kulturelle Nutzungen sowie Flächen mit Entwicklungspotenzial für Jungunternehmen etc.
c) Nutzungen, die im Zusammenspiel von a) und b) eine eindeutige und langfristige Positionierung unterstützen.
• Sicherstellung einer hohen Qualität der Frei- und Aussenräume
• Gute Vernetzung mit den umliegenden Quartieren (Durchlässigkeit) und Anbindung an den Bahnhof Seewen-Schwyz sowie attraktive Verbindungen für den Fuss- und Radverkehr
• Etablierung einer neuen „Visitenkarte / Adresse“ von Schwyz mit Ausstrahlungskraft an der Gotthard-Bahnlinie



Eckdaten

Ort
Seewen
Kanton
Schwyz
Auftraggeber (Auslober)
Gemeinde Schwyz | Kommission Entwicklungsachse Urmiberg
Bauherrschaft
Gemeinde Schwyz | Kommission Entwicklungsachse Urmiberg
Verfahrensbegleitendes Büro
Planpartner AG
Baukategorie nach SIA102
Wohnen, Industrie und Gewerbe, Kultur und Geselligkeit, Weitere
Art der Aufgabe
Neubau, Umbau, Umnutzung
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektstudie
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Nein
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Generalplanung
Weitere Fachgebiete
Architektur, Landschaftsarchitektur, Raumplanung, Städtebau, Verkehrsplanung
Weitere optionale Fachgebiete
Sozialraumentwicklung, Kunst
Regionale Einschränkung
Land
Quelle Ausschreibungstext
www.simap.ch

Termine

10.05.19
Datum Publikation
14.06.19
Anmeldung / Abgabe Bewerbung Präqualifikation
21.08.19
Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen
13.03.20
Abgabe des Modells

Jurymitglieder

Fachleute
Christian Wagner, Prof., dipl. Arch. ETH SIA, Chur (Fachmoderation) (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Daniel Kündig, dipl. Arch. ETH SIA, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Janine Vogelsang, dipl. Arch. ETH SIA, MAUD Harvard University/ MScRE CUREM (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Jan Bautz, dipl. Ingenieur TH (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sachverständige
Xaver Schuler, Gemeindepräsident (Vorsitz)
Peppino Beffa, Säckelmeister, Gemeinderat (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Oliver Sutter, Abteilung Hochbau/ Planungen (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Franz-Xaver Strüby, Strüby Consulting AG (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Gregor Achermann, Gemeinderat (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Experten
Ivan Marty, dipl. Arch. HTL STV SIA, Schwyz, Projektkernteam NRP-Projekt L-Bau (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Urs Durrer, Amt für Wirtschaft Kanton Schwyz, Vorsteher (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Thomas Schmid, Amt für Raumentwicklung Kanton Schwyz, Abteilungsleiter kantonale Planungen (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Monika Twerenbold, Denkmalpflegerin Kanton Schwyz (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Daniel Grauwiler, Abteilung Tiefbau Gemeinde Schwyz (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Christoph Stäheli, Raumplaner, Planpartner AG, Ortsplaner Gemeinde Schwyz (Expertin/Experte mit beratender Stimme)