Servicegebäude / Mehrgenerationenwohnen „Untere Vogelhalde“, Warth-Weiningen

Projektstudie

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Die Gemeinde Warth-Weiningen möchte das Serviceangebot innerhalb der Gemeinde erhalten, bündeln und falls möglich ergänzen. Zusätzlich sollen Entwicklungen unterstützt werden, die das Wohnungsangebot für ältere Menschen, Familien und junge Erwachsene erweitern.

Für das Finden einer überzeugenden Bebauungstypologie „Untere Vogelhalde, Weiningen“ sowie die Konzeption und Wirtschaftlichkeit des Servicegebäudes „Gemeinde Warth-Weiningen“ werden Projektstudien für die Architekturleistungen vergeben.



Eckdaten

Ort
Warth
Kanton
Thurgau
Auftraggeber (Auslober)
Gemeinde Warth-Weiningen
Bauherrschaft
Gemeinde Warth-Weiningen
Baukategorie nach SIA102
Wohnen, Industrie und Gewerbe, Handel und Verwaltung
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektstudie
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Nein
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Regionale Einschränkung
Land
Quelle Ausschreibungstext
www.simap.ch

Termine

24.05.19
Datum Publikation
13.06.19
Anmeldung
26.06.19
Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen
23.09.19
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge

Jurymitglieder

Fachleute
Aldo Duelli, Architekt, Chur (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Vanessa Stieger, Landschaftsarchitektin, Warth Weiningen (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Martin Hübscher, Bauingenieur, Hüttwilen (Mitglied ohne Stimmberechtigung)
Sachverständige
Peter Meuli, Gemeinderat Warth Weiningen (Vorsitz)
Hans Müller, Gemeindepräsident Warth Weiningen bis 31.05.19 (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Emil Schneider, Vertreter der Gruppe „Wohnen in Warth-Weiningen“ (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Experten
Andrea Näf-Clasen, Architektin und Raumplanerin, Frauenfeld (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Caspar Hohl, möglicher Ladenbetreiber, Volg Konsumwaren AG (Expertin/Experte mit beratender Stimme)