unterstützt durch

Erweiterung Schulanlage Entlisberg

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Im Einzugsgebiet der Schulanlage Entlisberg in Wollishofen findet eine bauliche Verdichtung statt. Die Stadt Zürich rechnet mit einer stark steigenden Anzahl von Schulkindern. Das bestehende Schulhaus Entlisberg soll deshalb ergänzt werden mit einem Erweiterungsbau, der Platz bietet für 9 zusätzliche Primarklassen, 2 Kindergärten, ein umfassendes Betreuungsangebot und einen Einfachsporthalle.

Die 1947 nach den Plänen von Kräher & Bosshard erbaute Schulanlage liegt inmitten der Gartenstadt Entlisberg. Der Bestandesbau ist eingebettet in die vom Landschaftsarchitekten Gustav Ammann gestaltete Umgebung. Sowohl das Schulhaus wie auch die Gartenanlage sind schützenswert.



Eckdaten

Ort
Zürich
Kanton
Zürich
Auftraggeber (Auslober)
Stadt Zürich | Hochbaudepartement | Amt für Hochbauten
Bauherrschaft
Stadt Zürich | Hochbaudepartement | Immobilien Stadt Zürich
Baukategorie nach SIA102
Unterricht, Bildung und Forschung
Art der Aufgabe
Erweiterung
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Generalplanung & Architektur
Weitere Fachgebiete
Landschaftsarchitektur
Weitere optionale Fachgebiete
Bauingenieurwesen, Bauleitung / Baumanagement
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
www.simap.ch

Termine

08.04.22
Datum Publikation
23.05.22
Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen
09.06.22
Einreichung der Fragen
28.06.22
Beantwortung der Fragen
23.09.22
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge
10.10.22
Abgabe des Modells
12.01.23
Jurybericht

Resultat

1. Rang
Teamname
DMA
Generalplanung & Architektur
DMA
2. Rang
Teamname
Bollhalder Eberle Architektur AG
Generalplanung & Architektur
Bollhalder Eberle Architektur AG
3. Rang
Teamname
10:8 Architekten
Generalplanung & Architektur
10:8 Architekten
4. Rang
Teamname
LiechtiGrafZumsteg Architekten ETH SIA BSA AG
Generalplanung & Architektur
LiechtiGrafZumsteg Architekten ETH SIA BSA AG
5. Rang
Teamname
Allemann Bauer Eigenmann Architekten AG
Generalplanung & Architektur
Allemann Bauer Eigenmann Architekten AG
6. Rang
Teamname
Märki Sahli Architekten GmbH I Kalliopi Stanimir Architekten
Generalplanung & Architektur
Märki Sahli Architekten GmbH I Kalliopi Stanimir Architekten
7. Rang
Teamname
Anne Hangebruch Mark Ammann Architekten
Generalplanung & Architektur
Anne Hangebruch Mark Ammann Architekten
 

Jurymitglieder

Fachleute
Gaby Kägi Vetter, Amt für Hochbauten, Stadt Zürich (Vorsitz)
Gian-Marco Jenatsch, Amt für Städtebau, Stadt Zürich
Peter Baumberger, Architekt, Zürich
Ursina Fausch, Architektin, Zürich
Matthias Lorenz, Architekt, Basel (ist Ersatz)
Roman Berchtold, Landschaftsarchitekt, Zürich
Sachverständige
Jacqueline Peter, Präsidentin Kreisschulbehörde Uto, Stadt Zürich
Marcel Handler, Schulamt, Stadt Zürich
Jennifer Dreyer, Immobilien Stadt Zürich
Benjamin Leimgruber, Immobilien Stadt Zürich
Fiammetta Jahreiss, Quartiervertretung, Stadt Zürich (ist Ersatz)