Projektwettbewerb Erneuerung APH Rosenpark

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Aufgrund des Zustandes des Alters- und Pflegeheims drängt sich eine Gesamterneuerung auf.
Im Rahmen dieser Gesamterneuerung soll die Infrastruktur so gestaltet wer-den, dass die Betriebsabläufe optimiert werden können. Die Wohnbereiche sind an die heutigen, wie auch die künftig zu erwartenden Anforderungen anzupassen. Insbesondere sind alle öffentlich zugänglichen Räume, ebenso wie die Wohnbereiche, durchgängig behindertengerecht und barrierefrei auszugestalten. Zusätzlich sollen Bereiche für erweiterte Angebote rund um den Betrieb eines Alters- und Pflegeheims (z.B. eine Cafeteria, eine Arzt- und Physiotherapiepraxis, Büro- und Untersuchungsräume für die Spitex und weitere Nutzungen) geschaffen werden.
Die Anzahl von 56 Heim- bzw. Pflegeplätzen ist beizubehalten. Die Ausgestaltung des geschützten Wohnbereichs mit 9 Betten soll die Anforderungen eines geschützten Wohnbereiches für Bewohner mit einer Demenzerkrankung erfüllen (direkter Zugang zu einem geschützten Aussenbereich).
Für die Umsetzung dieser Gesamterneuerung drängt sich der Abbruch der Gebäudeteile (A), (C) und (E) auf. Im Sinne eines kostenoptimierten Vorge-hens soll der Gebäudeteil (B), soweit möglich und zweckmässig, beibehal-ten und erneuert werden. Es ist eine etappierte Umsetzung mit der teilweisen Aufrechterhaltung des Betriebs anzustreben. Der Sammelschutzraum (D) ist zu erhalten. Die süd- und nordseitigen Erschliessungs- und Parkierungsanlagen sind zu verbessern.



Eckdaten

Ort
Gersau
Kanton
Luzern
Auftraggeber (Auslober)
Stiftung Rosenpark
Bauherrschaft
Stiftung Rosenpark
Verfahrensbegleitendes Büro
Remund & Kuster, Büro für Raumplanung AG
Baukategorie nach SIA102
Fürsorge und Gesundheit
Art der Aufgabe
Neubau, Sanierung
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Regionale Einschränkung
GATT-WTO

Termine

01.02.19
Datum Publikation
08.03.19
Abgabe Bewerbung Präqualifikation
26.04.19
Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen
16.08.19
Abgabe der Pläne
23.08.19
Abgabe des Modells

Jurymitglieder

Fachleute
Isabel Manser, dipl. Arch. ETH (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Robert Albertin, dipl. Arch. FH SIA SWB FSU (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Christian Zimmermann, Prof., dipl. Arch. ETH SIA BSA (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sachverständige
Theo Camenzind, Stiftungsratspräsident Rosenpark (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Kathrin Lüönd, Stiftungsrätin Rosenpark (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Jens Tellkamp, Heimleitung Rosenpark (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Experten
Thomas Rieben, Bezirksammann Bezirk Gersau (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Michel Amrein, Bezirkssäckelmeister Bezirk Gersau (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Michaela Imfeld, Pflegedienstleitung Rosenpark (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Stefan Camenzind, Technischer Dienst Rosenpark (Expertin/Experte mit beratender Stimme)