unterstützt durch

Erneuerung und Erweiterung Alterswohnungen

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Die bestehenden Alterswohnungen im 1976 erbauten Alterszentrum entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen und Bedürfnissen. Sie sollen durch einen Neubau ersetzt oder allenfalls saniert und erweitert werden. Insgesamt sind 70 altersgerechte, hindernisfreie Wohnungen mit Gemeinschaftsräumen sowie weitere Räume für die Verwaltung und Betreuung geplant. Es wird mit Gebäudekosten von ca. 21 Mio. Franken gerechnet.



Eckdaten

Ort
Kreuzlingen
Kanton
Thurgau
Auftraggeber (Auslober)
Genossenschaft Alterszentrum Kreuzlingen
Bauherrschaft
Genossenschaft Alterszentrum Kreuzlingen
Verfahrensbegleitendes Büro
Plankultur Beratung und Planung GmbH
Baukategorie nach SIA102
Fürsorge und Gesundheit
Art der Aufgabe
Neubau, Umbau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Weitere optionale Fachgebiete
Landschaftsarchitektur
Regionale Einschränkung
Land
Quelle Ausschreibungstext
Amtsblatt Kanton Thurgau

Termine

09.06.17
Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen
28.07.17
Einreichung der Fragen
18.08.17
Beantwortung der Fragen
20.10.17
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge
03.11.17
Abgabe des Modells
04.12.17
Jurybericht

Resultat

1. Rang
1. Preis (CHF 40000)
Shinsen-do
Teamname
Berrel Berrel Kräutler Architekten
Architektur
Berrel Berrel Kräutler AG
Landschaftsarchitektur
ASP Landschaftsarchitekten AG
2. Rang
2. Preis (CHF 35000)
Lichthof
Teamname
AMZ Architekten AG
Architektur
AMZ Architekten AG
3. Rang
3. Preis (CHF 30000)
Stonehenge
Teamname
Franziska / Sebastian Müller Architekten GmbH
Architektur
Franziska und Sebastian Müller Architekten GmbH
4. Rang
4. Preis (CHF 15000)
Marie & Heidi
Teamname
Schmutz & Marty Architekten ETH SIA
Architektur
Schmutz & Marty Architekten ETH SIA
5. Rang
5. Preis (CHF 12000)
Laubengesang
Teamname
Gut Deubelbeiss Architekten AG
Architektur
Gut Deubelbeiss Architekten AG
6. Rang
6. Preis (CHF 8000)
Deheim
Teamname
Mora Sidler Bergua Architekten
Architektur
Mora Sidler Bergua Architekten
 

Jurymitglieder

Fachleute
Ueli Laedrach, dipl. Architekt ETH SIA, Bern, Vertreter Stadtbildkommission (Vorsitz)
Erol Doguoglu, dipl. Architekt ETH SIA, Kantonsbaumeister Kanton Thurgau (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Beat Consoni, Architekt BSA SIA, St. Gallen (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Susanne Müller, dipl. Architektin ETH SIA, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Heinz Theus, dipl. Architekt ETH SIA, Leiter Bauverwaltung Kreuzlingen (Mitglied mit Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Sachverständige
Urs Haubensak, Dr. iur., Präsident AZK (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Anna Jäger, Leiterin AZK (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Ernst Zülle, Stadtrat Kreuzlingen, Departement Bau (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Marc Grosjean, dipl. Architekt ETH SIA, Präsident Baukommission AZK (Mitglied mit Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Experten
Ruedi Elser, Denkmalpfleger, Mitglied mit beratender Stimme (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Peter Kunz, Vertreter Anstösser, Mitglied mit beratender Stimme (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Michael Scheuss, Vertreter der Evangelischen Kirchgemeinde Kreuzlingen, Mitglied mit beratender Stimme (Expertin/Experte mit beratender Stimme)