Neubau Sekundarschulhaus Zirkusplatz

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Am Standort Zirkusplatz sind ein neues Sekundarschulhauses für 12 Klassen mit den notwendigen Fach- und Nebenräumen und eine Dreifachturnhalle gemäss Raumprogramm zu planen. Das Raumprogramm kann in einem Baukörper umgesetzt werden oder auf mehrere Baukörper aufgeteilt werden. Zu einem späteren Zeitpunkt soll das Schulhaus um 6 Klassenzimmer erweitert werden können.

Projektziele
- städtebaulich und architektonisch hervorragendes Projekt
- öffentlichen Charakter des Ortes stärken
- Aussenraum soll für alle zugänglich sein
- innovatives, funktional und pädagogisch hochwertiges Projekt
- heutige und zukünftige Anforderungen der Schule erfüllen
- effizient und kostengünstig
- haushälterische Nutzung des Bodens
- nachhaltig und ressourcensparend



Eckdaten

Ort
Sursee
Kanton
Luzern
Auftraggeber (Auslober)
Stadt Sursee
Bauherrschaft
Stadt Sursee
Verfahrensbegleitendes Büro
Jäger, Egli AG, Architekten ETH + SIA
Baukategorie nach SIA102
Unterricht, Bildung und Forschung, Freizeit, Sport und Erholung
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Weitere Fachgebiete
Landschaftsarchitektur
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
Stadt Sursee (Hg.): Projektwettbewerb Neubau Sekundarschulhaus Zirkusplatz. Sursee 2019.

Termine

16.06.18
Datum Publikation
20.07.18
Anmeldung
25.01.19
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge
08.02.19
Abgabe des Modells
07.05.19
Jurybericht

Resultat

1. Rang
1. Preis (CHF 26000)
MANEGE FREI
Teamname
BUR Architekten AG
Architektur
BUR Architekten AG
Landschaftsarchitektur
Haag Landschaftsarchitektur GmbH
2. Rang
2. Preis (CHF 24000)
GIORNI BUONI
Teamname
Studio Burkhardt
Architektur
Studio Burkhardt GmbH
Landschaftsarchitektur
Ganz Landschaftsarchitekten GmbH
3. Rang
3. Preis (CHF 20000)
LERNKURVE
Teamname
MAK architecture AG
Architektur
MAK Architecture AG
Landschaftsarchitektur
KOLB Landschaftsarchitektur GmbH
4. Rang
4. Preis (CHF 10000)
tsírko
Teamname
ro.ma. roeoesli & maeder gmbh
Architektur
ro.ma. roeoesli & maeder gmbh
Landschaftsarchitektur
Kuhn Landschaftsarchitekten GmbH
 

Jurymitglieder

Fachleute
Daniel Krieg, Burkard Meyer Architekten, Baden (Vorsitz)
Christoph Steiger, Graber Steiger Architekten, Luzern (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sibylle Bucher, B.E.R.G. Architekten, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Andreas Nötzli, Hertig Nötzli Architekten, Aarau (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Rosmarie Müller-Hotz, NRS-Team, Baar (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Daniel Schneider, SUR Schneider, Landschaftsarchitekt, Olten (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sachverständige
Heidi Schilliger, Bildungsvorsteherin Stadt Sursee (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Bruno Bucher, Bauvorsteher Stadt Sursee (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Stephan Huber, Bildungsvorsteher Oberkirch (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Raphael Wyss, Bildungsvorsteher Schenkon (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Experten
Philipp Calivers, Rektor Stadtschulen Sursee (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Armin Steffen, Bereichsleiter Bildung und Kultur Stadt Sursee (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Daniel Ellenberger, Leiter Bauberatung Stadt Sursee (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Piroska Vaszary, Bereichsleiterin Planung und Bauberatung der Stadt Sursee (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Christian Albisser, Geschäftsleiter Betriebsgenossenschaft Stadthalle und Sportanlagen (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Pia Gisler, Sekundarlehrerin Schulhaus Georgette (Expertin/Experte mit beratender Stimme)