Koch Areal Baufeld B

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Die Baugenossenschaften ABZ, Kraftwerk 1 (KW 1) und die Senn Resources AG (SENN) beabsichtigen zusammen mit Grün Stadt Zürich (GSZ) auf dem Koch Areal in Zürich Albisrieden/Altstetten zwei Wohnhäuser mit Gewerbe, ein Gewerbehaus und einen Quartierpark zu realisieren.
Das Amt für Hochbauten wurde von den Parteien beauftragt parallel vier einstufige Wettbewerbe im selektiven Verfahren auf den Teilperimetern A, B, C und Quartierpark durchzuführen.

Teilperimeter B

Wohnhaus mit Gewerbe ABZ

Auf dem Wettbewerbsperimeter B will die ABZ rund 175 Wohnungen für ein breites Zielpublikum sowie rund 2'000 m2 Gewerbenutzfläche realisieren. Gewohnt wird ab dem ersten Obergeschoss, während für das Gewerbe das Erdgeschoss reserviert ist, welches sich durchgehend über den gesamten Gebäudekörper erstreckt. Nach aktuellem Stand wird einer der Grossverteiler einen grossen Teil der Gewerbefläche absorbieren. Zudem will sich die ABZ auch in die Höhe strecken. Es ist eines der erklärten Ziele der ABZ, mit diesem Projekt den Nachweis zu erbringen, dass auch in einem Hochhaus preisgünstiger Wohnraum und
gemeinschaftsfördernde Architektur realisiert werden kann.

Es wird grossmehrheitlich ein konventionelles Wohnungsangebot angestrebt, mit Wohnungsgrössen zwischen 2.0 und 5.5-Zimmern. Die kleineren Wohnungsgrössen (2.0- bis 3.5-Zimmer) werden mit einem Anteil zwischen 55% und 60% übergewichtet. Im Hochhaus sind für einen Teil und innerhalb der Regelgeschoss-Struktur auch andere Wohnformen denkbar.

Der Wohnbau soll neben einer hohen Wohnqualität und einem hohen Gebrauchswert, auch eine gute Wirtschaftlichkeit aufweisen und einen höchstmöglichen Standard hinsichtlich Nachhaltigkeit erreichen. Das richtige Mass zwischen Vollausnützung und Wohnqualität ist sorgfältig auszuloten, da die mögliche Dichte für eine Wohnnutzung aussergewöhnlich hoch ist. Es wird ein Zielwert von rund 175 Wohnungen angestrebt.

Damit die Zielerstellungskosten und somit die Wirtschaftlichkeit erreicht werden, gelten für die Planung und Erstellung max. GesamtkostenBenchmarks (BKP 1-5, inkl. MwSt.), die zwingend zu erreichen und die an klar definierte Standards, Vorgaben und Kennzahlen geknüpft sind: Wohnen Hochhaus CHF 3900 /m2 HNF, übrige Wohnbauten CHF 3500 /m2 HNF, Nichtwohnen CHF 3300/m2 HNF. Der darin enthaltene Anteil Bauherrenleistungen, Abbruch und Parkbeitrag beträgt CHF 200/m2 HNF.



Eckdaten

Ort
Zürich
Kanton
Zürich
Auftraggeber (Auslober)
Allgemeine Baugenossenschaft Zürich (ABZ)
Bauherrschaft
Allgemeine Baugenossenschaft Zürich (ABZ)
Verfahrensbegleitendes Büro
Stadt Zürich | Hochbaudepartement | Amt für Hochbauten
Baukategorie nach SIA102
Wohnen, Industrie und Gewerbe
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Weitere Fachgebiete
Landschaftsarchitektur
Weitere optionale Fachgebiete
Akustik, Bauingenieurwesen, Bauphysik, Energie, HLKK-Ingenieur, Haustechnik, Ökologie, Sanitäringenieur, Sicherheitsplanung / -technologie, Verkehrsplanung, Lärmschutz, Visualisierung
Regionale Einschränkung
GATT-WTO

Termine

20.04.18
Datum Publikation
17.05.18
Anmeldung
13.07.18
Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen
08.11.18
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge
22.11.18
Abgabe des Modells
14.05.19
Jurybericht

Resultat

1. Rang
1. Preis (CHF 50000)
MOERAKI
Teamname
Enzmann Fischer Partner AG
Architektur
Enzmann Fischer Partner AG
Landschaftsarchitektur
Skala Landschaft Stadt Raum GmbH
Akustik
BAKUS Bauphysik & Akustik GmbH
Bauingenieurwesen
Schnetzer Puskas Ingenieure AG
Bauphysik
BAKUS Bauphysik & Akustik GmbH
Sicherheitsplanung / -technologie
BIQS Brandschutzingenieure AG
Verkehrsplanung
Rombo GmbH
2. Rang
2. Preis (CHF 45000)
PLEIN SOLEIL
Teamname
Michael Meier und Marius Hug Architekten
Architektur
Michael Meier und Marius Hug Architekten
Landschaftsarchitektur
Schmid Landschaftsarchitekten GmbH

Bauingenieurwesen
Synaxis AG
Bauphysik
durable Planung und Beratung GmbH
Energie
durable Planung und Beratung GmbH
Haustechnik
durable Planung und Beratung GmbH
Ökologie
durable Planung und Beratung GmbH
Sicherheitsplanung / -technologie
BIQS Brandschutzingenieure AG
Lärmschutz
durable Planung und Beratung GmbH
Visualisierung

3. Rang
3. Preis (CHF 30000)
FAMILIE KOCH UND IHRE NACHBARN
Teamname
Gmür & Geschwentner Architekten und Stadtplaner AG
Architektur
Gmür & Geschwentner Architekten und Stadtplaner AG
Landschaftsarchitektur
Nipkow Landschaftsarchitektur BSLA SIA

Lärmschutz

Visualisierung
nightnurse images GmbH
4. Rang
4. Preis (CHF 20000)
CUCULU E RANA
Teamname
Müller Sigrist Architekten
Architektur
Müller Sigrist Architekten
Landschaftsarchitektur
Westpol Landschaftsarchitekten GmbH

Bauingenieurwesen
Dr. Lüchinger+Meyer Bauingenieure AG
Energie
Gruenberg + Partner AG
HLKK-Ingenieur
Gruenberg + Partner AG
Sanitäringenieur
Gruenberg + Partner AG
Sicherheitsplanung / -technologie
VISIOTEC Technical Consulting AG
Lärmschutz

Visualisierung
nightnurse images GmbH
5. Rang
Ankauf (CHF 10000)
TURBO
Teamname
Clou Architekten AG
Architektur
Clou Architekten AG
Landschaftsarchitektur
Tremp Landschaftsarchitekten GmbH

Akustik
BAKUS Bauphysik & Akustik GmbH
Bauingenieurwesen
Büro Thomas Boyle + Partner AG
Bauphysik
BAKUS Bauphysik & Akustik GmbH
Sicherheitsplanung / -technologie
Basler & Hofmann AG
 

Jurymitglieder

Fachleute
Ursula Müller, Amt für Hochbauten (Vorsitz)
Pascal Hunkeler, Amt für Städtebau (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Stefan Rotzler, Landschaftsarchitekt, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sabina Hubacher, Architektin, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Adrian Streich, Architekt, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Maria Conen, Architektin, Zürich (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Nathanea Elte, Architektin, Allgemeine Baugenossenschaft Zürich (ABZ) (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sachverständige
Dominik Osterwalder, Allgemeine Baugenossenschaft Zürich (ABZ) (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Hans Rupp, Allgemeine Baugenossenschaft Zürich (ABZ) (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Martin Grüninger, Allgemeine Baugenossenschaft Zürich (ABZ) (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Christine Bräm, Direktorin Grün Stadt Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Tian Hartmann, Projektstab Stadtrat (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Christian Tobler, Quartiersvertretung (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Experten
Armin Grieder, Fachstelle Ingenieurwesen, AHB (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Ian Jenkinson, Fachstelle Projektökonomie, AHB (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Philipp Noger, Fachstelle Nachhaltiges Bauen, AHB (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Sigrun Rohde, Projektleiterin GSZ (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Claudia Thiesen, Projektkoordination ABZSENNKW1 (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Sabine Wolf, Projektkoordination ABZSENNKW1 (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Richard Krayss, Kostenvorprüfung SENN (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Faust Lehni, Mitglieder und Wohnen, ABZ (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
b+p baurealisation ag, Kostenplanung (Expertin/Experte mit beratender Stimme)