Haus der Statistik, Berlin

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Das ehemalige „Haus der Statistik“ in unmittelbarer Nähe zum Alexanderplatz steht im Fokus der Berliner Stadtdiskussion - sowohl aus städtebaulicher und historischer Sicht, als auch in Hinblick auf seine Nutzungspotentiale. Im Koalitionsvertrag wurde festgeschrieben, „das Haus der Statistik als Ort für Verwaltung sowie Kultur, Bildung, Soziales und Wohnen zu entwickeln“. Das Projekt soll „Modellcharakter“ mit „neuen Kooperationen und einer breiten Mitwirkung der Stadtgesellschaft“ haben. Die Wettbewerbsaufgabe verfolgt zwei wesentliche Ziele mit sehr unterschiedlichem Betrachtungsmaßstab. Zum einen soll ein Konzept für die Fassadengestaltung und -sanierung gefunden werden. Zum anderen sollen Lösungen gefunden werden, die den an das „Haus der Statistik“ angrenzenden Straßenraum zur Otto-Braun-Straße neu strukturieren, Ergänzungsmöglichkeiten der Bestandsgebäude unter Ausnutzung der Freiflächen erörtern und eine angemessene städtebauliche Situation schaffen, die dem übergeordneten stadträumlichen Zusammenhang gerecht werden.



Eckdaten

Ort
Berlin
Auftraggeber (Auslober)
Berliner Immobilien Management GmbH
Bauherrschaft
Berliner Immobilien Management GmbH
Baukategorie nach SIA102
Unterricht, Bildung und Forschung, Handel und Verwaltung, Kultur und Geselligkeit
Art der Aufgabe
Sanierung, Umbau, Umnutzung
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Regionale Einschränkung
Land

Termine

27.02.18
Datum Publikation
09.04.18
Abgabe der Pläne
13.04.18
Abgabe des Modells
09.08.18
Jurybericht

Resultat

1. Rang
1. Preis
Teamname
de+ architekten gmbh
Architektur
de+ architekten gmbh
 

Jurymitglieder

Fachleute
Claus Anderhalten, Prof., Architekt, Berlin/Kassel (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Stefan Bernard, Landschaftsarchitekt, Berlin (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Claudia Lüling, Prof., Architektin, Berlin/Frankfurt a. M. (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Arthur Numrich, Architekt, Berlin (Vorsitz)
Johannes Löbbert, Architekt, Berlin (Mitglied mit Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Philipp Sattler, Landschaftsarchitekt, Berlin (Mitglied mit Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Philipp Welter, Architekt, Berlin (Mitglied mit Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Sachverständige
Ephraim Gothe, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit, Bezirk Mitte von Berlin (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Klaus Gendner, Prokurist und Geschäftsleitung, BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH (Mitglied mit Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Karoline Scharpf, Abteilungsleiterin Projektentwicklung Bereich Quartiersentwicklung, WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte GmbH (Mitglied mit Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Susanne Walter, Leiterin Referats Wettbewerbe und Auswahlverfahren, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen (Mitglied mit Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Christian Schöningh, Initiative ZUsammenKUNFT Berlin (Mitglied mit Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Experten
Helge Nast, Teamleiter Baumanagement BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Christoph Piotti, Experte Fassadenplanung | ahw-ingenieure, Berlin (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Margot Ehrlicher, Expertin Brandschutz, hhpberlin, Ingenieure für Brandschutz GmbH (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Sven Wünschmann, Experte Nachhaltigkeit | CSD Ingenieure, Berlin (Expertin/Experte mit beratender Stimme)