unterstützt durch

Projektwettbewerb Gebäude Nord Gymnasium Neufeld

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Das Gymnasium Neufeld an der Bremgartenstrasse 131-137 weist heute ein grösseres Raumdefizit auf, welches durch eine Erweiterung oder einen Ersatzneubau des als erhaltenswert eingestuften Nordbaus (Bremgartenstrasse 131) behoben werden soll. Parallel dazu steht eine grosszyklische Sanierung der Gesamtanlage an.
Die Wettbewerbsaufgabe umfasst die Umsetzung von 7'200 m2 HNF und beinhaltet u.a. Spezialunterrichtsräume sowie zwei Turnhallen.
Das Kostenziel für die Investition des Gebäudes Nord wird mit ca. CHF 73 Mio. geschätzt (BKP 1 - 9).



Eckdaten

Ort
Bern
Kanton
Bern
Auftraggeber (Auslober)
Bau- und Verkehrsdirektion des Kantons Bern / Amt für Grundstücke und Gebäude
Verfahrensbegleitendes Büro
Baukontext GmbH
Baukategorie nach SIA102
Unterricht, Bildung und Forschung
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Weitere Fachgebiete
Architektur, Bauingenieurwesen, Holzbauingenieur, Landschaftsarchitektur
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
www.simap.ch

Termine

29.06.22
Datum Publikation
25.07.22
Anmeldung
11.11.22
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge
24.11.22
Abgabe des Modells

Jurymitglieder

Fachleute
Lorenz Held (Vorsitz)
Elisabeth Boesch (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Jürg Conzett (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Elke Eichmann (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Jean-Daniel Gross (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Reto Pfenninger (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Simon Schöni (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Christian Haldimann (Mitglied mit Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Adrian Kramp (ist Ersatz)
Sachverständige
Beat Keller (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Denise Kreutz (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Matthias Küng (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Achim Steffen
Marianne Hazenkamp (ist Ersatz)
Anja Getzmann (ist Ersatz)