unterstützt durch

Erweiterung und Sanierung Schulanlage Herti, Zug

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

ermöglichen eine langfristige und integrale Entwicklung unter Einbezug der bestehenden Bauten und Anlagen. Basierend auf der erwarteten Zunahme auf insgesamt etwa 860 Schüler*innen während der nächsten 15 Jahre wird eine etappierte Entwicklung im Rahmen eines übergeordneten Gesamtentwicklungskonzepts angestrebt. Die etappierte Entwicklung weist dabei den Weg für die Umsetzung baulicher Massnahmen, die die bestehende Schulanlage verdichten und zu einem Campus vervollständigen sollen.
Eine erste Bauetappe muss bis spätestens 2028/2029 umgesetzt sein. Sie umfasst den Neubau von 24 Klassen und einer Infrastruktur für vier Gruppen der schulergänzenden Betreuung sowie den Neubau von mindestens zwei der insgesamt drei zusätzlich erforderlichen Sporthalleneinheiten. Die Sportinfrastrukturen wie auch die Aussenanlagen sollen ausserhalb der Schulzeiten, wie bereits heute, auch weiterhin der Öffentlichkeit, insbesondere den Bewohnern des Stadtquartiers Herti, zur Verfügung stehen.



Eckdaten

Ort
Zug
Kanton
Zug
Auftraggeber (Auslober)
Stadt Zug | Baudepartement | Abteilung Städtebau | Hochbau
Verfahrensbegleitendes Büro
Basler & Hofmann AG
Baukategorie nach SIA102
Unterricht, Bildung und Forschung
Art der Aufgabe
Erweiterung, Sanierung
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Stufen
Zweistufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Weitere Fachgebiete
Landschaftsarchitektur
Weitere optionale Fachgebiete
Weitere
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
www.simap.ch

Termine

02.10.20
Datum Publikation
30.10.20
Anmeldung
27.01.21
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge
10.02.21
Abgabe des Modells

Jurymitglieder

Fachleute
Daniel Blank, Architekt, Zug (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Roger Boltshauser, Architekt, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Massimo Fontana, Landschaftsarchitekt, Basel (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Pascale Guignard, Architektin, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Bruno Krucker, Architekt, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Christian Schnieper, Stadtarchitekt, Stadt Zug (Moderation) (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sachverständige
Eliane Birchmeier, Stadträtin und Vorsteherin Baudepartement Stadt Zug (Vorsitz)
Paul Knüsel, Leiter Abteilung Hochbau, Stadt Zug (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Vroni Straub-Müller, Stadträtin und Vorsteherin Bildungsdepartement, Stadt Zug (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Christian Weber, Leiter Abteilung Immobilien, Stadt Zug (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Experten
Esther Ambühl, Projektleiterin Abt. Stadtplanung, Stadt Zug: Richt- und Schulraumplanung (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Bettina Avogaro, Leiterin Abt. Kind Jugend Familie, Stadt Zug: Betrieb schulergänzende Betreuung (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Claudius Berchtold, Projektleiter öff. Anlagen, Stadt Zug: Anforderungen Umgebungsgestaltung (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Esther Brandenberg, Prorektorin Stadtschulen Zug: Anforderungen Kindergarten (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Raphael Britschgi, Schulleiter Schulanlage Herti: Anforderungen Primarschule (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
René r.hantzsch, Moos Bauingenieure AG: Statik (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Marietta Huser, Leiterin Abt. Baubewilligungen, Stadt Zug (bis April 2021): Baurecht (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Christiane Krause, Projektleiterin Abt. Hochbau, Stadt Zug: Betrieb (allg.) und Raumprogramm (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Vanessa Mantei, Amstein + Walthert AG: Nachhaltigkeit (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Christoph Merz, CADMEC: Digitales Bauwerksmodell (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Roxana Mogosin, Basler & Hofmann AG: Brandschutz (Expertin/Experte mit beratender Stimme)