unterstützt durch

Erweiterung Alters- und Pflegeheim Seegarten Hünibach

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Der Wettbewerb soll ein Projekt hervorbringen, das die Erweiterung des Angebots und die Entwicklung des Seegartens zum Alterszentrum in vorausschauender Weise ermöglicht. Die Menschen im Seegarten sollen die letzten Abschnitte ihres Lebens entsprechend ihren Bedürfnissen verbringen können.

Von der Erweiterung wird eine hohe städtebauliche und architektonische Qualität sowie die Auseinandersetzung mit der bestehen bleibenden, prägnanten Architektur der 1980er-Jahre erwartet.

Mit dem Projekt sollen folgende Ziele erreicht werden:

Wirtschaftlichkeit
• Der Gesamtkostenrahmen wurde anhand der Machbarkeitsstudie ermittelt. Er beträgt für Neubau und Erweiterung CHF 12.5 Mio. inkl. MWST ohne Reserven und Ausstattung und muss eingehalten werden.
• Das Projekt soll so angelegt sein, dass künftige Betriebs- und Unterhaltskosten möglichst tief gehalten werden können.

Nachhaltigkeit
• Es wird eine energetisch und ökologisch nachhaltige Lösung erwartet. Neubauten müssen den Minergiestandard erfüllen.
• Beständige, unterhaltsarme Konstruktionen und Materialien mit gutem Alterungsverhalten sind zwingend.
• Die Gebäude sollen – auch durch gute Bauqualität und angepasste Materialwahl – langfristig eine hohe Gebrauchs- und Betriebstauglichkeit aufweisen.
• Bei der Konstruktion soll auf System- und Bauteiltrennung geachtet werden. Bauteile, die das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben, sollen ohne Zerstörung anderer Bauteile ersetzt werden können.

Nutzung
• Die Erweiterung und die Umbauten sollen bei laufendem Betrieb und mit möglichst wenig und kurzer zeitlich Beeinträchtigung der Bewohner erfolgen.
• Der neue Seegarten soll betrieblich und wirtschaftlich optimal genutzt werden können.
• Baustruktur und Installationen sollen so ausgelegt werden, dass spätere Umnutzungen mit verhältnismässigen Eingriffen möglich sind.



Eckdaten

Ort
Hünibach
Kanton
Bern
Auftraggeber (Auslober)
Stiftung für Betagte Hilterfingen-Hünibach
Verfahrensbegleitendes Büro
b-projekt bauberatung
Baukategorie nach SIA102
Wohnen, Fürsorge und Gesundheit
Art der Aufgabe
Erweiterung
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Weitere optionale Fachgebiete
Akustik, Bauingenieurwesen, Bauphysik, Energie, Landschaftsarchitektur
Regionale Einschränkung
Land
Quelle Ausschreibungstext
Stiftung für Betagte Hilterfingen-Hünibach (Hg.): Projektwettbewerb Erweiterung Alters- und Pflegeheim Seegarten Hünibach. Hünibach 2014.

Termine

28.03.14
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge
11.04.14
Abgabe des Modells
20.05.14
Jurybericht

Resultat

1. Rang
1. Preis (CHF 15000)
Les Triplettes de Bellevue
Teamname
kathrinsimmen Architekten ETH SIA
Architektur
Katrinsimmen Architekten
Landschaftsarchitektur
planivers ag
2. Rang
2. Preis (CHF 12000)
Blümlisalp
Teamname
S2 / Stucki / Schnebeli / Architekten
Architektur
S2 / Stucky Schneebeli / Architekten
Bauingenieurwesen
WAM Planer und Ingenieure AG
Bauphysik
Weber Energie und Bauphysik
Energie
Weber Energie und Bauphysik
3. Rang
3. Preis (CHF 10000)
Bach
Teamname
ARGE Architektur Studio Roth - Joos & Mathys Architekten
Architektur
ARGE Joos & Mathys Architekten | Architektur Studio Roth
4. Rang
4. Preis (CHF 8000)
prospectus
Teamname
GÄUMANN LÜDI VON DER ROPP Architekten SIA
Architektur
GÄUMANN LÜDI VON DER ROPP Architekten AG
Bauingenieurwesen
Henauer Gugler AG
Bauphysik
Amstein + Walthert AG
Landschaftsarchitektur
Hoffmann & Müller Landschaftsarchitektur GmbH
5. Rang
5. Preis (CHF 5000)
entre court et jardin
Teamname
LORENZ ARCHITEKTEN GMBH
Architektur
Lorenz Architekten GmbH
Akustik
Gartenmann Engineering AG
Bauphysik
Gartenmann Engineering AG
 

Jurymitglieder

Fachleute
Dalila Chebbi, dipl. Architektin ETH (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Christian Inderbitzin, dipl. Architekt ETH/SIA (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Barbara Neff, dipl. Architektin ETH/SIA/BSA (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Ursula Stücheli, dipl. Architektin ETH/SIA/BSA (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Rolf Borer, dipl. Architekt ETH/SIA (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Sachverständige
Irene Aeschlimann, Co-Leiterin Betreuung und Pflege, Alters- und Pflegeheim Seegarten (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Arnold Baumann, Mitglied Stiftungsrat und Präsident Baukommission (Vorsitz)
Christian Ibach, Gemeinderat Hilterfingen (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Alison Beindorff, Mitglied Stiftungsrat und Baukommission (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Experten
Andreas Schoder, Heimleiter Alters- und Pflegeheim Seegarten (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Karin Widmer, Leiterin Hotellerie, Alters- und Pflegeheim Seegarten (Expertin/Experte mit beratender Stimme)