Ersatzneubau Kolonie 3 Goldbrunnenstrasse 162

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Der Vorstand der Baugenossenschaft hat beschlossen, die Kolonie 3 mit einem Neubau zu ersetzen. Der Neubau soll das Wohnungsangebot mit altersgerechten Kleinwohnungen und zeitgemässen Familienwohnungen ergänzen, das Ensemble aussenräumlich und architektonisch aufwerten und die energetische Situation verbessern.
Der Zugang zum Neubau und die Beziehungen zum Hof spielen dabei eine wichtige Rolle.
Nach der Fertigstellung des Ersatzneubaus plant die Baugenossenschaft die Sanierung der Kolonie 1. Es bestehen gewisse Abhängigkeiten (Heizung, Anpassung der Dächer) zwischen den Altbauten und dem Neubau.
Trotz der bescheidenen Grösse und der eingeschränkten gestalterischen Möglichkeiten hat die Baugenossenschaft beschlossen, ein Konkurrenzverfahren durchzuführen. Damit der Aufwand für dieses Verfahren verhältnismässig bleibt, sind der Ablauf und die Anforderungen an die Teams auf das Nötigste reduziert.
Die Wohnungen in den Neubauten sollen kostengünstig sein und zeitgemässen energetischen und sozialen Ansprüchen genügen. Der Wohnungsmix sieht altersgerechte Kleinwohnungen und Familienwohnungen vor. Aufgrund des kleinen Bauvolumens ist die Projektökonomie kritisch. Die Wirtschaftlichkeit des Neubauprojekts kann nur mit klugen strukturellen Massnahmen (Tragstruktur, Flächenökonomie, Erschliessung, Gebäudetechnik) erreicht werden.



Eckdaten

Ort
Zürich
Kanton
Zürich
Auftraggeber (Auslober)
Baugenossenschaft Wiedikon
Bauherrschaft
Baugenossenschaft Wiedikon
Baukategorie nach SIA102
Wohnen
Art der Aufgabe
Neubau, Sanierung
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Einladungsverfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Regionale Einschränkung
Land

Termine

12.11.18
Jurybericht

Resultat

1. Rang
1. Preis (CHF 19400)
GARTENROTSCHWANZ
Teamname
Zimmermann Sutter Architekten AG
Architektur
Zimmermann Sutter Architekten AG
2. Rang
2. Preis (CHF 17400)
ALFRED
Teamname
Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten AG
Architektur
Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten AG
3. Rang
3. Preis (CHF 9400)
VIER GEWINNT
Teamname
huggenbergerfries Architekten AG ETH SIA BSA
Architektur
Huggenbergerfries Architekten AG ETH SIA BSA
4. Rang
4. Preis (CHF 7400)
EL ZAGUÁN
Teamname
ARGE Wasescha Schläpfer
Architektur
ARGE Rico Wasescha | Schläpfer-Architektur
5. Rang
5. Preis (CHF 3400)
SILVA
Teamname
Architekturbüro ŠIK
Architektur
Architekturbüro ŠIK AG
 

Jurymitglieder

Fachleute
Tina Arndt, Dipl. Architektin ETH (Vorsitz)
Barbara Strub, Dipl. Architektin ETH (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sabina Hubacher, Dipl. Architektin ET (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Sachverständige
Daniel Gut, Vorstandsmitglied der Genossenschaft (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Monika Rüsi, Mitglied der Genossenschaft (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Experten
Bernhard Rüst, dipl. Architekt ETH, Bauökonom, Vorprüfung Ökonomie (Expertin/Experte mit beratender Stimme)