Ersatz Rheinbrücke Flaach

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Für die Präqualifikation hatten die Bewerber in Form eines Präqualifikations-beitrags eine Projektanalyse zu verfassen sowie eine erste Entwurfsidee (Konzept) für den Ersatz der Rheinbrücke abzugeben.
Im Rahmen des Wettbewerbs hatten die selektionierten Projektteams eine «Vorprojektstudie» (reduziertes Vorprojekt nach SIA-Teilphase 31) auszuarbeiten, mit dem Ziel, die technische Machbarkeit abzuklären, die räumliche und gestalterische Qualität aufzuzeigen, die Ausführung und den Bauvorgang zu beurteilen sowie die Wirtschaftlichkeit zu prüfen. Die selektionierten Projektteams hatten sich auf einen Projektvorschlag und einen sinnvollen Bauvorgang festzulegen.
Basis zur Ausarbeitung der Wettbewerbsbeiträge waren die Normen des SIA und der VSS, das Fachhandbuch Kunstbauten des Tiefbauamts Kanton Zü-rich, projektbezogenen Grundlagen (u.a. Bestandspläne) sowie Anforderungen und Randbedingungen gemäss Wettbewerbsprogramm.



Eckdaten

Ort
Flaach
Kanton
Zürich
Auftraggeber (Auslober)
Kanton Zürich | Baudirektion | Tiefbauamt
Bauherrschaft
Kanton Zürich | Baudirektion | Tiefbauamt
Verfahrensbegleitendes Büro
EBP Schweiz AG
Baukategorie nach SIA102
Verkehrsanlagen, Brücken
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Bauingenieurwesen
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
www.simap.ch

Termine

09.02.18
Datum Publikation
09.03.18
Datum Ende Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen
13.04.18
Anmeldung / Abgabe Bewerbung Präqualifikation
13.07.18
Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen
28.09.18
Abgabe der Pläne
06.03.19
Jurybericht

Resultat

1. Rang
1. Preis (CHF 50000)
Point du vue
Teamname
Bänziger Partner AG
Bauingenieurwesen
Bänziger Partner AG
2. Rang
2. Preis (CHF 40000)
La Linea
Teamname
dsp Ingenieure und Planer AG
Bauingenieurwesen
dsp Ingenieure & Planer AG
3. Rang
3. Preis (CHF 30000)
STRINGENTE
Teamname
ewp AG Effretikon
Bauingenieurwesen
ewp AG Effretikon
 

Jurymitglieder

Fachleute
Martin Käser, Dr. sc. techn. ETH, dipl. Bauing. ETH, TBA Kanton ZH (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Francesco Cargnelutti, dipl. Bauing. FH, TBA Kanton SH (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Heinrich Figi, dipl. Bauing. ETH, TBA Kanton GR (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Katrin Jaggi, dipl. Arch. ETH (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Stefan Rotzler, dipl. Ing. Landschaftsarchitekt FH (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sachverständige
Ingitta Scapozza, Dr. sc. techn. ETH, dipl. Bauing. ETH, TBA Kanton ZH (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Ursina Wiedmer, dipl. phil. II., ALN Kanton ZH (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Pascal Kern, dipl. Bauing. ETH, AFV Kanton ZH (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Rolf Armbruster, dipl. Bauing. FH, Stadt Schaffhausen (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Experten
Kerstin Lang, Dr. sc. techn. ETH, dipl. Bauing. ETH, TBA Kanton ZH (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Walter Staub, Gemeindepräsident Flaach ZH (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Martin Kern, Gemeindepräsident Rüdlingen SH (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Markus Bissig, dipl. Bauing. FH, TBA Kanton ZH (Expertin/Experte mit beratender Stimme)