Concours de projets pour la construction d'un nouveau collège à Sion

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Le Lycée-Collège de la Planta est au maximum de ses capacités avec 1'020 étudiants pour 47 classes. De par sa localisation au cœur de la cité, la construction de pavillons provisoires ou une extension n’est pas envisageable. La construction d'un nouveau Lycée-Collège de 1'300 étudiants et 120 professeurs est donc une nécessité, afin d’offrir un cadre d’étude adapté aux gymnasiens du Valais central. Il ne s'agit pas d'un simple transfert du Lycée-Collège de la Planta au Cours Roger-Bonvin, car le nouvel établissement devra également soulager une partie des sureffectifs du Lycée-Collège des Creusets.



Eckdaten

Ort
Sion
Kanton
Wallis
Auftraggeber (Auslober)
Canton du Valais | Département de la mobilité, du territoire et de l’environnement | Service des bâtiments, monuments et archéologie
Bauherrschaft
Canton du Valais
Verfahrensbegleitendes Büro
nomad architectes Valais Sàrl
Baukategorie nach SIA102
Unterricht, Bildung und Forschung
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Français
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
simap.ch

Termine

21.12.18
Datum Publikation
22.03.19
Anmeldung
03.05.19
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge
17.05.19
Abgabe des Modells
01.06.19
Jurybericht

Resultat

1. Rang
1. Preis (CHF 40000)
AU BORD DU LONG COURS…
Teamname
GRAEME MANN & PATRICIA CAPUA MANN
Architektur
Graeme Mann & Patricia Capua Mann
2. Rang
2. Preis (CHF 35000)
CENTRIPÈTE
Teamname
RUIZ PARDO – NEBREDA
Architektur
ruiz pardo & nebreda
3. Rang
Ankauf (CHF 30000)
ARCHE
Teamname
DÜRIG AG
Architektur
Dürig AG
4. Rang
3. Preis (CHF 25000)
ENTRE LES PINS
Teamname
ATELIER MARCH SA
Architektur
Atelier MARCH SA
5. Rang
4. Preis (CHF 16000)
LES DAMES BLANCHES
Teamname
ATELIER JORDAN ET COMAMALA ISMAIL ARCHITECTES
Architektur
ARGE Atelier Jordan | COMAMALA ISMAIL ARCHITECTES SARL
6. Rang
5. Preis (CHF 12000)
LES TROIS MOUSQUETAIRES
Teamname
LIECHTI GRAF ZUMSTEG ARCHITEKTEN AG
Architektur
Liechti Graf Zumsteg Architekten AG
7. Rang
6. Preis (CHF 10000)
PHOENIX
Teamname
GNWA - GONZALO NERI & WECK ARCHITEKTEN GMBH
Architektur
GNWA - Gonzalo Neri & Weck Architekten GmbH
 

Jurymitglieder

Fachleute
Philippe Venetz, architecte cantonal (Vorsitz)
Jean-Paul Chabbey, architecte de la Ville de Sion (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Laurent Geninasca, architecte ETH FAS SIA, Neuchâtel (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Valérie Jomini, architecte ETH SIA BSA, Zurich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Adrian Kramp, architecte ETH BSA SIA, Fribourg (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Christophe Lugon-Moulin, architecte SBMA (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Sachverständige
Philippe Varone, président de Sion (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Jean-Philipp Lonfat, chef du Service de l'Enseignement (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Yves Fournier, resp. des écoles du secondaire II général (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Francis Rossier, recteur LCP (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Pierre Antille, collaborateur scientifique du DEF (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Stéphan Métrailler, proviseur LCP (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Carole Schmid, conseillère communale (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Experten
Nicolas de Morsier, ingénieur cours d'eau SFCEP (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Pierre Favre, ingénieur en circulation CITEC (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Thomas Gut, chef de section OFROU (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Clotilde Rigaud, architecte-paysagiste FSAP REG B (Expertin/Experte mit beratender Stimme)