unterstützt durch

campo WINTERTHUR–NEUHEGI

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Mitten im Winterthurer Quartier Neuhegi liegt das Areal campo der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte. Die Stiftung will auf dem Areal unter anderem den gemeinsamen Sitz für ihre operativen Tätigkeiten schaffen und ihre vielfältige, hochkarätige und zum Teil eigenwillige Sammlung zusammenführen.


Eine pulsierende Arbeits- und Lebenswelt soll hier entstehen: ein Kosmos für aufstrebende Kleinbetriebe, für Forscherinnen aus aller Welt, für unterschiedliche
Wohnformen, für das Quartier, für Kulturliebhaber und Interessierte. Ein Ort mit unverwechselbarer Atmosphäre, die weitherum ausstrahlt. Durchlässigkeit und
Verwebung sind die Prinzipien für die Neugestaltung. So soll die Sammlung überall spürbar sein und Kultur, Arbeit und Leben miteinander verbinden.



Eckdaten

Ort
Winterthur
Kanton
Zürich
Auftraggeber (Auslober)
Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte | Terresta Immobilien- und Verwaltungs AG
Verfahrensbegleitendes Büro
planzeit GmbH
Baukategorie nach SIA102
Wohnen, Industrie und Gewerbe, Handel und Verwaltung, Kultur und Geselligkeit, Freizeit, Sport und Erholung
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Weitere Fachgebiete
Landschaftsarchitektur
Weitere optionale Fachgebiete
Bauingenieurwesen, Bauleitung / Baumanagement, Bauphysik, Elektroingenieur, HLKK-Ingenieur, Haustechnik, Sanitäringenieur, Weitere
Regionale Einschränkung
Internationaler Wettbewerb
Quelle Ausschreibungstext
planzeit.ch

Termine

04.05.22
Datum Publikation
02.06.22
Anmeldung

Jurymitglieder

Fachleute
Jens Andersen, Stadtbaumeister Winterthur (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Marcia Akermann-Lehmann, Architektin, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Barbara Buser, Architektin, Basel (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Adam Caruso, Architekt, London (Mitglied mit Stimmberechtigung)
An Fonteyne, Architektin, Brüssel (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Michael Oser, Landschaftsarchitekt, Basel (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sachverständige
Franziska Burkhardt, Stiftungsrätin (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Zita Cotti, Verwaltungsrätin Terresta (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Christoph Lichtin, Geschäftsführer SKKG (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Hans Rupp, Geschäftsführer Terresta (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Bettina Stefanini, Präsidentin des Stiftungsrats (Vorsitz)
Experten
Joachim Huber, Depotplaner, Prevart (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Jörg Lamster, Nachhaltigkeit, durable (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Max Schläfli, Bauingenieur, Dr. J. Grob & Partner AG (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Alexandra Wicki, Siedlungsplanerin, stadt raum verkehr (Expertin/Experte mit beratender Stimme)