unterstützt durch

Bahnhofareal Erlenbach

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Zur Erreichung von städtebaulich und architektonisch überdurchschnittlichen Vorschlägen und zur Evaluation eines geeigneten Generalplanerteams für die Weiterentwicklung des Projekts bis Baureife führen die SBB einen einstufigen Projektwettbewerb im selektiven Verfahren durch.

Folgende Ziele werden verfolgt:
• Städtebaulich überzeugendes Projekt für eine gemischt genutzte Überbauung, welche ein optimales und innovatives Angebot für die genannten Zielgruppen zur Verfügung stellt und einen hohen Gebrauchswert besitzt, sowie einen Beitrag zur Aufwertung des öffentlichen Raumes leistet.
• Architektonisch überzeugender, zeitgemässer Neubau, welcher den umfassenden Forderungen nach ressourcenschonenden, nachhaltigen Bauwerken gerecht wird.
• Wirtschaftlich überzeugendes Projekt, welches die zur Verfügung stehende Ausnützung ausschöpft und einen schlüssigen Vorschlag für die Realisierung liefert.
• Konstruktiv überzeugendes Projekt, welches durch seine Etappierbarkeit eine mit dem Stellwerkersatz und dem Genehmigungsprozess durch das BAV abgestimmte Umsetzung ermöglicht.

Es ist vorgesehen, im Anschluss an den Projektwettbewerb auf Basis des Siegerprojekts einen Detailgestaltungsplan zu erarbeiten und das Projekt in die Baureife zu überführen.



Eckdaten

Ort
Erlenbach
Kanton
Zürich
Auftraggeber (Auslober)
SBB AG | Immobilien
Verfahrensbegleitendes Büro
Suter von Känel Wild AG Siedlung Landschaft Verkehr Umwelt
Baukategorie nach SIA102
Wohnen, Handel und Verwaltung, Gastgewerbe und Fremdenverkehr, Verkehrsanlagen
Art der Aufgabe
Neubau, Sanierung
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Generalplanung & Architektur
Weitere Fachgebiete
Bauingenieurwesen, Elektroingenieur, HLKK-Ingenieur, Haustechnik, Landschaftsarchitektur, Sanitäringenieur
Weitere optionale Fachgebiete
Weitere
Regionale Einschränkung
Land
Quelle Ausschreibungstext
Wettbewerbsprogramm Bahnhofareal Erlenbach

Termine

15.05.20
Datum Publikation
15.06.20
Anmeldung
27.11.20
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge
04.12.20
Abgabe des Modells

Jurymitglieder

Fachleute
Carine Hayoz Zahnd, all arch projektentwicklung und beratung, Bern (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sigrid Pichler, Krebs und Herde Landschaftsarchitektur, Winterthur (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Antti Rüegg, Metron Architektur AG, Brugg (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Markus Schaefer, Hosoya Schaefer Architects, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Stephan Herde, Krebs und Herde Landschaftsarchitektur, Winterthur (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Sachverständige
Andreas Steiger, SBB Immobilien, Leiter Anlageobjekte Entwicklung (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Markus Siemienik, SBB Immobilien, Leiter Anlageobjekte Ost (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sascha Patak, Gemeindepräsident Erlenbach (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Andrea Hagn-Ziegert, SBB Immobilien, Projektleiterin Anlageobjekte Entwicklung (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Experten
Simon Hari, E’xact Kostenplanung AG, Worb (Kostenplanung) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Dieter Breer, Denkgebäude, Winterthur (Nachhaltigkeit) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Priska Plüss, Gruner AG, Basel (Lärmschutz) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Eugen Eckermann, Gruner AG, Basel (Brandschutz) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Daniel Gafner, SBB Infrastruktur, Netzdesign, Anlagen und Technologie (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Prisca Peter, SBB Immobilien, Anlageobjekte Bewirtschaftung (Expertin/Experte mit beratender Stimme)