unterstützt durch

Areal «Wankdorffeldstrasse»

Ideenstudie

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Ausgangslage

Das knapp 50'000 m² grosse Areal Wankdorffeldstrasse in Bern befindet sich im Quartier Wankdorffeld des beliebten Stadtteils 5 Breitenrain-Lorraine nördlich der Altstadt. Durch die heutige Bebauung und das angrenzende Umfeld ist das Areal stark von gewerblichen Nutzungen und einer Bebauung aus Mitte bzw. Ende des 20. Jahrhunderts geprägt. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zum zukünftigen HUB Bahnhof Wankdorf besteht jedoch ein grosses Potenzial für eine urbane und moderne Quartierstadt.


Aufgabenstellung

Das Areal zwischen der Wankdorffeldstrasse und der Gleisanlage der SBB mit direkter Angrenzung an den Max-Daetwyler-Platz (Bahnhof Wankdorf) soll neu entwickelt werden. Für das gesamte Areal sind ein städtebauliches Gesamkonzept zur Bebauung, zur Anordnung der Nutzungen, zum Freiraum und zur Erschliessung sowie konzeptionelle Überlegungen zur Moblilität zu entwickeln. Es soll eine Quartierstadt mit einer Vielzahl an Nutzungen wie Wohnen, Dienstleistung, Arbeiten und öffentlichen Nutzungen
sowie räumlichen Atmosphären, Orten des Aufenthalts und der Begegnung entstehen.

Neben dem Projektperimeter, für den die Auftraggeberinnen eine planerische Konkretisierung und rasche bauliche Realisierung anstreben, werden im Verfahren auch angrenzende Bereiche im Umfeld im Sinne eines Ideenperimeters bearbeitet. Namentlich zu erwähnen ist dabei der östlich angrenzende Max-Daetwyler-Platz, welcher eine wichtige Gelenkfunktion zwischen dem Stadtteil Breitenrain und der neu entstehenden Wankdorfcity einnimmt und in dessen räumlichen Zusammenhang auch der Bahnhof Wankdorf erneuert und ausgebaut wird. Nutzniesserin der Resultate des Ideenperimeters ist die Stadt Bern, mit der das Verfahren in enger Zusammenarbeit vorbereitet und durchgeführt wird.

Bezug der Ausschreibungsunterlagen
Ausschreibungsunterlagen werden auf Anfrage über die Mail-Adresse wankdorffeldstrasse-quartierstadt@groups.halter.ch zum Herunterladen bereitgestellt.



Eckdaten

Ort
Bern
Kanton
Bern
Auftraggeber (Auslober)
Alb. Wahlen AG | AXA Investment Managers Schweiz AG | Gebäudeversicherung Bern | Genossenschaft Migros Aare | Halter AG | W. Hess AG
Verfahrensbegleitendes Büro
ecoptima AG
Baukategorie nach SIA102
Wohnen, Unterricht, Bildung und Forschung, Industrie und Gewerbe, Handel und Verwaltung, Verkehrsanlagen
Art der Aufgabe
Neubau, Umbau, Umnutzung
Beschaffungsform (nach SIA)
Ideenstudie
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Nein
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Städtebau
Weitere Fachgebiete
Architektur, Landschaftsarchitektur, Verkehrsplanung, Sozialplanung
Weitere optionale Fachgebiete
Weitere
Quelle Ausschreibungstext
Halter AG (Hg.): Areal Wankdorffeldstrasse, Ausschreibung Praequalifikation. Bern 2020.

Termine

24.07.20
Datum Publikation
18.09.20
Anmeldung

Jurymitglieder

Fachleute
Michael Koch, Prof. Dr. Dipl.-Ing. Architektur (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Mark Werren, Architekt ETH SIA, Stadtplanungsamt Bern (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Ute Schneider, Dipl.-Ing. Architektur (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Ursula Stücheli, Architekten ETH BSA (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Kornelia Gysel, dipl. Architektin ETH SIA (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Rita Illien, Landschaftsarchitektin HTL BSLA SIA (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Stefan Rotzler, Landschaftsarchitekt BSLA (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Matthias Drilling, Prof. Dr., Sozialgeograph, Raumplaner MAS ETH / SIA (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Markus Hofstetter, dipl. Ing. Raumplanung FH / SVI, Verkehrsingenieur, Planer FSU (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Thilo Jennewein, Dipl.-Ing. Architektur, Stadtplanungsamt Bern (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)