Neubau Hallenbad Rosenau in Gossau

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Im Gebiet Buechenwald soll ein Projekt für ein neues Hallenbad mit optionalem Aussenbecken und einem gemeinsamen Eingangs- und Restaurationsbereich für das Frei- und Hallenbad erarbeitet werden. Aufgrund des sachlichen Zusammenhangs sollen mit dem Projekt auch die Garderobeninfrastruktur und die Gestaltung des Freibades (Liegewiese, Beachvolleyball, Aussenrestauration etc.) sowie der vorgelagerten, multifunktionalen Fläche sowie der südlichen Aussenflächen untersucht werden. Der Schwerpunkt der Aufgabenstellung (und der Bewertung) liegt aber in der Lösung für das Hallenbad inkl. Garderobeninfrastruktur des Freibades und der unmittelbar zugehörigen Freiflächen (Zugänge, Aussenrestauration etc.). Das Hallenbad soll nicht mehr als reines Schulschwimmbad erstellt werden, aber weiterhin den Fokus auf den Schwimmsport richten. Wellnessbereiche oder umfangreiche Installationen für ein Freizeitbad sind nicht vorgesehen. Es wird mit Anlagekosten von ca. 27 Mio. Fr. (BKP 1 - 9 inkl. Option Aussenbecken und MwSt.) gerechnet. Die Einhaltung des Kostendaches ist politisch essentiell.

Dabei gelten folgende Vorgaben:
1. Hallenbad
– Schwimmbecken 25 m mit sechs Bahnen (wettkampftauglich)
– Multifunktionsbecken mit Hubboden
– Kinderplanschbecken
– beheiztes Aussenbecken (Option)
– Wasserrutschbahn
– Garderoben- und Sanitäranlagen
– Liegebereich im Hallenbad
2. Freibad
– Garderoben- und Sanitäranlagen
– Liegewiese
– Beachvolleyball
3. Gemeinsame Nutzungen
– Eingangsbereich mit Kassenzone
– Restauration

Es wird Wert auf ein innovatives und kostenoptimiertes Projekt gelegt. Folgenden Zielen soll das Projekt genügen:
1. Städtebau und Architektur
2. Funktionalität und Qualität
3. Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit



Eckdaten

Ort
Gossau
Kanton
St. Gallen
Auftraggeber (Auslober)
Hochbauamt Gossau
Bauherrschaft
Stadt Gossau
Verfahrensbegleitendes Büro
Strittmatter Partner AG
Baukategorie nach SIA102
Freizeit, Sport und Erholung
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Weitere Fachgebiete
Landschaftsarchitektur, Bäderspezialist
Weitere optionale Fachgebiete
Bauingenieurwesen, Bauphysik, HLKK-Ingenieur, Projektmanagement, Sanitäringenieur, Visualisierung
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
www.simap.ch

Termine

04.05.18
Datum Publikation
15.06.18
Anmeldung
24.07.18
Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen
30.11.18
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge
14.12.18
Abgabe des Modells
06.03.19
Jurybericht

Resultat

1. Rang
1. Preis (CHF 20000)
MAKO
Teamname
ARGE ZUBER, SCHIFFERLI, FERRARI GARTMANN, MELLIGER
Architektur
ARGE Raphael Zuber Architekt | Maurus Schifferli | Ferrari Gartmann AG | Thomas Melliger Bauplanung
Landschaftsarchitektur
Maurus Schifferli, Landschaftsarchitekten AG
Bäderspezialist
Beck Schwimmbadbau AG
HLKK-Ingenieur
Bertozzi Energieplanung GmbH
2. Rang
2. Preis (CHF 15000)
PLEIN AIR
Teamname
BUR Architekten AG
Architektur
BUR Architekten AG
Landschaftsarchitektur
vetschpartner Landschaftsarchitekten AG
Bäderspezialist
Kannewischer Ingenieurbüro AG | Klarer Freizeitanlagen AG

Bauingenieurwesen
Schnetzer Puskas Ingenieure AG
Visualisierung
Filippo Bolognese Images
3. Rang
3. Preis (CHF 13000)
EDUARDO
Teamname
K&L Architekten AG
Architektur
K&L Architekten AG
Landschaftsarchitektur
Hager Partner AG
Bäderspezialist
Hunziker Partner AG

Bauingenieurwesen
WaltGalmarini AG
Bauphysik
Braune Roth AG
HLKK-Ingenieur
Hunziker Partner AG
Sanitäringenieur
Hunziker Partner AG
4. Rang
4. Preis (CHF 10000)
AM QUAI
Teamname
Scheitlin Syfrig Architekten AG
Architektur
Scheitlin Syfrig Architekten AG
Landschaftsarchitektur
Appert Zwahlen Partner AG
Bäderspezialist
Kannewischer Ingenieurbüro AG

Bauingenieurwesen
ewp bucher dillier AG Luzern
Projektmanagement
PPM Projektmanagement AG
5. Rang
5. Preis (CHF 6000)
HEUREKA
Teamname
Felgendreher Olfs Köchling Architekten GmbH
Architektur
Felgendreher Olfs Köchling
Landschaftsarchitektur
Kollektiv METAMORPH KIG
Bäderspezialist
JOP Josef Ottiger + Partner AG
 

Jurymitglieder

Fachleute
Valentin Bearth, Prof. dipl. Arch ETH/BSA/SIA, Chur (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Bruno Bossart, dipl. Arch. HBK/BSA/SIA, St. Gallen (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Elmar Hasler, dipl. Architekt FH/SIA, St. Gallen (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Rita Mettler, dipl. Landschaftsarchitektin, Gossau SG / Berlin (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Yvo Lehner, Leiter Hochbau Stadt Gossau (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Sachverständige
Wolfgang Giella, Stadtpräsident (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Gaby Krapf-Gubser, Stadträtin Departement Bau Umwelt Verkehr (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Urs Blaser, Schulratspräsident (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Norbert Thaler, Leiter Sportkoordinator (Sachpreisrichter) (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Experten
René Haefeli, Leiter Stadtentwicklung (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Bruno Wessner, Leiter Facility Management (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Marc Scherrer, Leiter Projekte & Immobilien (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Thomas Spengler, Fachexperte Bau / Betrieb (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Urs Engler, Bau-Data AG (Kostenkontrolle) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Severin Lenel, Intep - integrale Planung GmbH (Nachhaltigkeit) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Andrea Wittel, Intep GmbH (Nachhaltigkeit) (Expertin/Experte mit beratender Stimme)