Erneuerung Tagungszentrum LBBZ Plantahof, Landquart

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Ziel des selektiven Projektwettbewerbs war die Ermittlung eines Architekturbüros, welches einerseits für die Entwicklung einer architektonisch überzeugenden Erneuerung des Tagungszentrums qualifiziert ist und andererseits dessen Realisierung in der geforderten Qualität und Wirtschaftlichkeit sowie die Einhaltung der Kosten- und Terminvorgaben garantieren kann. Der Vergabegegenstand umfasste im Rahmen dieses Ausschreibungsverfahrens die Dienstleistungen für Architekten nach SIA 102 für:

- die Neubauten Unterkunft, Saal mit Cafeteria und Küche
- die dazugehörige Parkierung und Erschliessung
- die Neugestaltung der Umgebung im Zusammenhang mit dem Projektvorschlag

Für den Lösungsvorschlag und dessen Realisierung galten folgende Zielsetzungen:

- ein ortsbaulich überzeugendes Gesamtkonzept, bei dem die Neubauten mit dem Bestand eine verständliche Gesamtanlage mit einer wahrnehmbaren Adresse bilden, gleichermassen aber auch ersichtlich wird, dass die
Gesamtanlage ein gewachsenes Gebilde ist

- eine Anordnung der neuen Bauten, die in betrieblicher und funktionaler Hinsicht überzeugt und die zu einer
betrieblichen Entflechtung führt

- eine neue Unterkunft, die architektonisch-gestalterisch erhöhten Ansprüchen genügt, funktional überzeugt,
attraktive Zimmer bietet und wo die Bedürfnisse der einzelnen Benutzersegmente gut aufeinander abgestimmt
sind

- ein Saalneubau, der funktional sehr überzeugt und der geeignet ist, die unterschiedlichen Belegungsansprüche
zu erfüllen und der Dank seiner architektonischen Erscheinung zur Wahrnehmung der Gesamtanlage beiträgt

- eine neue Küche, die funktional überzeugt und geschickt in die Anlage eingeordnet ist, dass eine bestmögliche
Bedienung des Saals und der weiteren Tagungseinrichtungen gewährleistet ist

- einen überzeugenden Neuzutritt zur Gesamtanlage und eine funktionierende Erschliessung, eingebunden in eine
den Nutzungen entsprechenden stimmigen Aussenraumlösung

- in der Erstellung kostenbewusste, im Betrieb rationelle und im Unterhalt wirtschaftliche Teilprojekte

- die Realisierung der Vorhaben unter laufendem Betrieb



Eckdaten

Ort
Landquart
Kanton
Graubünden
Auftraggeber (Auslober)
Kanton Graubünden
Bauherrschaft
Kanton Graubünden
Verfahrensbegleitendes Büro
Hochbauamt Graubünden
Baukategorie nach SIA102
Wohnen, Unterricht, Bildung und Forschung, Industrie und Gewerbe, Handel und Verwaltung
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Regionale Einschränkung
GATT-WTO

Termine

01.05.17
Datum Publikation
09.06.17
Abgabe Bewerbung Präqualifikation
17.11.17
Abgabe der Pläne
01.12.17
Abgabe des Modells
31.01.18
Jurybericht

Resultat

1. Rang
1. Preis(CHF 18000)
Flora
Teamname
Arbeitsgemeinschaft Nickisch Walder, Flims und Planalytik GmbH, Flums
Architektur
ARGE Planalytik GmbH | Nickisch Sano Walder GmbH
2. Rang
2. Preis(CHF 10000)
Centrum
Teamname
Arbeitsgemeinschaft Pablo Horváth, Architekt und Zoanni Architektur
Architektur
ARGE Pablo Horváth Architekturbüro | zoanni baumanagement ag
3. Rang
3. Preis(CHF 9000)
Haus und Hof
Teamname
Arbeitsgemeinschaft Joos & Mathys Architekten und Stefan Roggo und Christoph Widmer
Architektur
ARGE Joos & Mathys Architekten AG | Stefan Roggo und Christoph Widmer
4. Rang
4. Preis(CHF 6000)
walk the line
Teamname
Liechti Graf Zumsteg Architekten AG
Architektur
Liechti Graf Zumsteg Architekten AG
 

Jurymitglieder

Fachleute
Markus Dünner, Kantonsbaumeister, Hochbauamt Graubünden, Chur (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Thomas Hasler, Architekt, Staufer & Hasler Architekten AG, Frauenfeld (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Martin Bauer, Architekt, Allemann Bauer Eigenmann Architekten AG, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Claudia Thomet, Architektin, Chebbi Thomet Bucher Architektinnen AG, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sachverständige
Mario Cavigelli, Regierungsrat Bau-, Verkehrs- und Forstdepartement, Chur (Vorsitz)
Gian-Peter Niggli, Bildungs- und Beratungskommission LBBZ Plantahof, Landquart (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Peter Küchler, Direktor LBBZ Plantahof, Landquart (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Barbara Bättig, Tagungszentrum LBBZ Plantahof, Landquart (Mitglied mit Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Experten
Gion Darms, Architekt, Leiter Abteilung Bau, Hochbauamt Graubünden, Chur (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Michel Jäger, Projektleiter, Hochbauamt Graubünden, Chur (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Orlando Nigg, Rechtsdienst, Bau-, Verkehrs- und Forstdepartement, Chur (Expertin/Experte mit beratender Stimme)