Brünnen-Nord, Baufelder Nr. 16-18

Projektwettbewerb

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Der Wohnbaufonds beabsichtigt nicht primär, das siegreiche Projekt selber zu realisieren, sondern es sollte ein städtebaulich und nutzungsmässig attraktives Konzept gefunden werden, das optimale Vermarktungschancen der drei Grundstücke samt Wettbewerbsergebnis an mögliche Investoren schafft. Aufgabe des Wettbewerbs war der Entwurf einer architektonisch hochstehenden Überbauung mit Dienstleistungs- und Arbeitsnutzungen wie Läden, Büros, Praxen, Ateliers und dergleichen sowie Miet- und allenfalls Eigentumswohnungen mit einer der speziellen Lage gerecht werdenden Wohn- und Wohnumfeldqualität. Die geforderten Neubauten sollen dazu beitragen, das Quartier Brünnen als Marke zu profilieren und dem Stadtteil Bern-West neue Impulse zu geben. Die privilegierte Lage am S-Bahnhof und in der Nähe zu WESTside sowie die schwierigen Rahmenbedingungen im Umgang mit der Bahnlinie fordern massgeschneiderte Nutzungsangebote, für die sich heute noch nicht eindeutig ablesen lässt, welche sich am Markt durchsetzen werden. Die geplanten Raumangebote müssen deshalb multifunktional und flexibel kombinierbar sein ohne dadurch teuer zu werden. Sie sollen sich durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und einen hohen Gebrauchswert für möglichst vielfältige Wohn- und Arbeitsformen auszeichnen. Kurz, Räume die „etwas Spezielles“ bieten. Das Raumangebot richtet sich an eine eher mittelständische Mieterschaft und allenfalls Eigentümerschaft, für welche die neue Urbanität mit dem städtebaulichen Konzept, den guten Verkehrsverbindungen, den Einrichtungen des Freizeit- und Einkaufszentrums WESTside, und der Ausstattungseinrichtungen ebenso ein Trumpf ihres neuen Arbeits- und Wohnstandortes darstellt wie die offene Landschaft gegen Westen.



Eckdaten

Ort
Bern
Kanton
Bern
Auftraggeber (Auslober)
Stadt Bern | Direktion für Finanzen, Personal und Informatik | Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik
Bauherrschaft
Stadt Bern | Direktion für Finanzen, Personal und Informatik | Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik
Verfahrensbegleitendes Büro
Reinhard + Partner Planer + Architekten AG
Baukategorie nach SIA102
Wohnen
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Stufen
Einstufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Weitere optionale Fachgebiete
Akustik, Landschaftsarchitektur, Visualisierung
Regionale Einschränkung
Land

Termine

23.05.06
Jurybericht

Resultat

1. Rang
Ankauf (CHF 25000)
TGV
Teamname
A+P Architekten AG
Architektur
A + P Architektur + Planung AG
Akustik
Prona AG
Visualisierung

2. Rang
1. Preis (CHF 40000)
SLIDING DOORS
Teamname
Frank Boehm- studio Boehm / Andrea Liverani, Liverani/Molteni / Enrico Molteni, Liverani/Molteni
Architektur
studio boehm, Milano
3. Rang
2. Preis (CHF 35000)
BRUENNEN LOFTS
Teamname
Oskar Leo Kaufmann / Albert Rüf ZT GmbH
Architektur
Oskar Leo Kaufmann
Akustik
ERP Architekten AG
4. Rang
3. Preis (CHF 15000)
GILBERTE
Teamname
Proplaning AG / M. Bercelly + D. Stefani Architekten
Architektur
Proplaning AG
Akustik
applied acoustics GmbH
5. Rang
4. Preis (CHF 10000)
TEE
Teamname
w2 Architekten
Architektur
W2 Architekten AG
Landschaftsarchitektur
bbz bern gmbh
 

Jurymitglieder

Fachleute
Dietmar Eberle, Professor ETHZ, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Marianne Burkhalter, Architektin BSA/SWB, Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Christian Wiesmann, Architekt ETH/SIA/FSU, Stadtplaner Bern (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Heinrich Degelo, Architekt BSA, Basel (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Sachverständige
Rudolf Muggli, Betriebskommission Fonds, Bern (Vorsitz)
Theres Giger, Adjunktin Liegenschaftsverwaltung, Bern (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Albert Krienbühl, Begleitteam Vermarktung Brünnen, Bern (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Experten
Klauspeter Nüesch , Nüesch Development AG, St. Gallen Marketing (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Franco Masina, von Fischer+Cie AG, Bern Beauftragter Vermarktung Brünnen (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Markus Bichsel, Grolimund & Partner AG, Bern Akustik/ Lärmschutz (Expertin/Experte mit beratender Stimme)