unterstützt durch

ZMB ÖV-Erschliessung Köniz - Bern Süd

Offerte

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

In einer Zweckmässigkeitsbeurteilung (ZMB) soll die längerfristige öV-Erschliessung im Korridor Bern – Köniz – Bern Süd (Schwarzenburg) untersucht werden (Zielzustand 2050).
Für den Projektperimeter ist unter Beteiligung aller betroffenen Gruppen die längerfristig zweckmässigste ÖV-Erschliessung zu ermitteln, abgestimmt auf die erwünschte räumliche Entwicklung in den betroffenen Teilgebieten. Zielhorizont ist 2050. Der Systementscheid berücksichtig die aktuellen Planungsgrundlagen und basiert auf einem differenzierten Ziel- und Kriteri-ensystem sowie breit akzeptierter Bewertungsmethodik.
Das ausgeschriebene Mandat umfasst sämtliche Fachbereiche, welche zur Bearbeitung der ZMB erforderlich sind (Gesamt-projektleitung, Verkehrsplanung, Raumplanung, Städtebau, Ingenieurwesen, Ökonomie / Kosten sowie Spezialthemen wie Verkehrsmodellierung und Umwelt).



Eckdaten

Ort
Köniz
Kanton
Bern
Auftraggeber (Auslober)
Kanton Bern
Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion
Amt für öffentlichen Verkehr und Verkehrskoordination
Baukategorie nach SIA102
Verkehrsanlagen
Art der Aufgabe
Neubau, Umbau, Übrige
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Fachgebiet Federführung
Verkehrsplanung
Weitere Fachgebiete
Bauingenieurwesen, Bauökonomie / Kostenplanung, Projektmanagement, Raumplanung, Städtebau, Umwelttechnik
Quelle Ausschreibungstext
simap.ch

Termine

04.01.22
Datum Publikation
04.03.22
Abgabe der Offerte