Umbau und Erweiterung Oberstufenschulanlage Feld

Gesamtleistungsstudie

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Die Sekundarschule Thalwil betreibt die beiden Schulhäuser Feld und Berg. Die Schulraumplanung wurde durch die Schulpflege und ein externes Planungsbüro erstellt. Eine Erkenntnis daraus war, dass als Folge der steigenden Schülerzahlen sowie der veränderten pädagogischen Rahmenbedingungen für die Sekundarschule zusätzlicher Schulraum bereitgestellt werden muss. Weiter sind die Klassenräume, insbesondere im Schulhaus Feld, für den modernen Schulunterricht zu klein und müssen vergrössert werden. Zudem entspricht die Turnhalle nicht mehr den Anforderungen der Oberstufe.
Da das Schulhaus Feld und die zugehörige Turnhalle im Inventar der „überkommunalen Schutzobjekte“ sind, müssen diese in ihrer heutigen Form weitgehend erhalten bleiben. Sie dürfen nicht rückgebaut, erweitert oder aufgestockt werden. Zudem entspricht die Turnhalle nicht mehr den Anforderungen der Oberstufe.
Die Anlage soll so geplant und gebaut werden, dass die geforderten Räumlichkeiten in einem möglichst günstigen Kostenrahmen und unter Berücksichtigung der denkmalpflegerischen Aspekte realisiert werden können. Dies hat – neben der Funktionalität und der Architektur – absoluten Vorrang.



Eckdaten

Ort
Thalwil
Kanton
Zürich
Auftraggeber (Auslober)
Gemeinde Thalwil | DLZ Liegenschaften
Bauherrschaft
Gemeinde Thalwil
Verfahrensbegleitendes Büro
Landis AG
Baukategorie nach SIA102
Unterricht, Bildung und Forschung, Freizeit, Sport und Erholung
Art der Aufgabe
Erweiterung, Umbau
Beschaffungsform (nach SIA)
Gesamtleistungsstudie
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Nein
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Fachgebiet Federführung
Generalplanung
Weitere Fachgebiete
Architektur, Bauingenieurwesen, Elektroingenieur, HLKK-Ingenieur, Haustechnik, Landschaftsarchitektur, Sanitäringenieur
Regionale Einschränkung
GATT-WTO

Termine

07.02.19
Datum Publikation
15.03.19
Abgabe Bewerbung Präqualifikation
11.09.19
Abgabe der Pläne
28.02.20
Abgabe der Offerte

Jurymitglieder

Fachleute
Werner Schmitter, dipl. Architekt HFG SWB, Schmitter Architektur AG (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Christoph Franz, dipl. Architekt ETH/SIA, team 4 Architekten AG (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Christoph Ehrsam, dipl. Architekt HTL SIA, Christoph Ehrsam Architekten (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Hansjörg Gilgen, Kantonale Denkmalpflege, Bauberater (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Sachverständige
Andreas Federer, Vorsitz, Bereichsleiter Liegenschaften, dipl. Bauingenieur ETH (Vorsitz)
Kurt Vuillemin, Schulpräsident (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Richard Gautschi, Gemeinderat, Bereichsleiter Planung, Bau und Verkehr (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Hansruedi Kölliker, Gemeinderat, Bereichsleiter Finanzen (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Experten
Elsbeth Kuster, Mitglied Schulpflege (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Ester Häfliger, Leiterin DLZ Bildung (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Urs Klemm, Leiter DLZ Liegenschaften, dipl. Architekt TS (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Fredi Augustin, Schulleiter Sekundarschule (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Matthias Fischer, Sekundarlehrer (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Thomas Del Bon, Sekundarlehrer (Expertin/Experte mit beratender Stimme)
Noch unbekannt, Bauingenieur / Fachplaner (Expertin/Experte mit beratender Stimme)