unterstützt durch

SwissZinc, industrielle Anlage zur Metallrückgewinnung aus Hydroxidschlämmen, Generalplaner

Offerte

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Ziel des Projektes SwissZinc ist es, eine verfahrenstechnische Anlage zur Metallrückgewinnung aus Hydroxidschlämmen zu bauen und im Jahr 2025 in Betrieb zu nehmen. Dabei sollen Metalle, insbesondere Zink mit einen Reinheitsgrad von >99.995%, in einem hydrometallurgischen Verfahren zurückgewonnen werden.

Ausgeschrieben wird vorliegend das Mandat Generalplaner mit der direkten Verantwortung in den Fachbereichen Verfahrenstechnik (Nebenanlagen, EMSRL) und Industriebau. Die Fachplaner für die Metallextraktion, die Areallogistik und Umweltverträglichkeit sind vom Bauherrn bestimmt und werden direkt von ihm beauftragt. Dem Generalplaner obliegt jedoch die Leitung und Koordination dieser direkt beauftragten Fachplaner.

Die Ausschreibung beinhaltet die Phasen 3 bis 5 gemäss Leistungsmodell SIA 112, Ausgabe 2014, Ausgelöst wird die Phase 3.



Eckdaten

Ort
Zuchwil
Kanton
Solothurn
Auftraggeber (Auslober)
SwissZinc AG
Baukategorie nach SIA102
Industrie und Gewerbe
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Fachgebiet Federführung
Generalplanung
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
www.simap.ch

Termine

22.05.20
Datum Publikation
20.07.20
Abgabe der Offerte