unterstützt durch

Revitalisierung und Entwicklung Kloster Kappel, Baumanagement

Offerte

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Das Kloster in Kappel am Albis ist ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung. Basierend auf dem Siegerprojekt des Projektwettbewerbs und dem daraus erarbeiteten Masterplan liegt ein genehmigtes "Vorprojekt plus" für die Aufwertung und Weiterentwicklung vor.
Für die weiteren Projektierungsarbeiten schreibt der Verein Kloster Kappel das Mandat Baumanagement für Leistungen der Phase 32 (Kostenvoranschlag) und der Phasen 41 (Ausschreibung) sowie 51–53 (Realisierung) aus. Das Baumanagement muss sich durch eine hohe Fachkompetenz im Umgang mit komplexen Bauvorhaben und Denkmalschutzobjekten auszeichnen.



Eckdaten

Ort
Kappel am Albis
Kanton
Zürich
Auftraggeber (Auslober)
Verein Kloster Kappel
Baukategorie nach SIA102
Unterricht, Bildung und Forschung, Gastgewerbe und Fremdenverkehr
Art der Aufgabe
Erweiterung, Sanierung, Umbau
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Fachgebiet Federführung
Bauleitung / Baumanagement
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
simap.ch

Termine

07.01.22
Datum Publikation
16.02.22
Abgabe der Offerte