unterstützt durch

Regionale Radonfachstellen 2021 – 2026

Offerte

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Die Schweiz ist ein von Radon stark betroffenes Land. Radon ist nach Tabak die wichtigste Ursache für Lungenkrebs und stellt ein vom Bund anerkanntes Gesundheitsproblem dar. Werden bei Gebäuden die gesetzlichen Radon-Grenzwerte überschritten, müssen diese saniert werden. Der Bundesrat hat den weiterentwickelten Aktionsplan Radon 2021 – 2030 genehmigt. Deshalb schreibt das Bundesamt für Gesundheit die Vergabe für die regionalen Radonfachstellen für die Jahre 2021 – 2026 neu aus.

Pro Sprachregion (de/fr/it) soll in enger Zusammenarbeit mit dem BAG eine Radonfachstelle betrieben werden. Die Fachstellen sind unter anderem zuständig für:
- Radonspezifische Aus- und Weiterbildungen
- Beratung und Begleitung von Radon-Sanierungsmassnahmen / Neubauten
- Expertisen erstellen
- Aufbau Fachwissen rund um das Thema Radon



Eckdaten

Ort
Schweiz
Auftraggeber (Auslober)
Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Strahlenschutz
Sektion radiologische Risiken
Baukategorie nach SIA102
Weitere
Art der Aufgabe
Übrige
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch, Français, Italiano
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Weitere Fachgebiete
Architektur, Bauingenieurwesen, Geologie / Geotechnik / Geophysik, Haustechnik, Informations- / Kommunikationstechnologie, Umwelttechnik
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
simap.ch

Termine

30.04.21
Datum Publikation
09.06.21
Abgabe der Offerte