Rathaus der Zukunft mg+, Mönchengladbach

Projektwettbewerb

Dokumente

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Mit dem Projekt "Rathaus der Zukunft mg+" verfolgt die Stadt Mönchengladbach das Ziel, die Anzahl der aktuell 26 Standorte der städtischen Verwaltung zu reduzieren. Angestrebt wird ein innovativer Gebäudekomplex zeitgenössischer Architektur und Nutzungsorganisation, welcher durch Neubau, Umbau und Sanierung eine nachhaltige Lösung schafft, die gleichermaßen der Geschichte und dem Selbstverständnis und Zukunftszielen der Stadt Mönchengladbach Rechnung trägt, diese in seiner Architektur zeigt und insgesamt ein attraktives und funktionales Arbeitsumfeld und ein einladendes Haus für die Bürger schafft.
Das Projektgebiet ist ca. 23.500 qm groß. Die Aufgabe setzt hohe Anforderungen an die planerische Qualität, flexible Lösungen für die räumlich-funktionale Gestaltung der Büroräume sowie an eine wirtschaftliche Konzeption und Planung für Erstellung in mehreren Bauabschnitten und den Betrieb. Die Planung zur Umsetzung soll unmittelbar nach Abschluss des Wettbewerbs beginnen. Das zugewendete Budget beträgt ca. 126 Mio. Euro brutto für die Kostengruppen 300 und 400 (nach DIN 276).



Eckdaten

Ort
Mönchengladbach
Auftraggeber (Auslober)
Stadt Mönchengladbach
Bauherrschaft
Stadt Mönchengladbach
Verfahrensbegleitendes Büro
[phase eins].
Baukategorie nach SIA102
Unterricht, Bildung und Forschung, Handel und Verwaltung
Art der Aufgabe
Neubau, Sanierung, Umbau
Beschaffungsform (nach SIA)
Projektwettbewerb
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Stufen
Zweistufig
Fachgebiet Federführung
Architektur
Regionale Einschränkung
GATT-WTO

Termine

03.01.19
Datum Publikation
05.02.19
Abgabe Bewerbung Präqualifikation
08.05.19
Abgabe der Pläne
15.05.19
Abgabe des Modells

Jurymitglieder

Fachleute
Gregor Bonin, Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter, Stadt Mönchengladbach (Vorsitz)
Benedikt Boucsein, Prof., Architekt, München/Zürich (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Rebecca Chestnutt, Prof., Architektin, Berlin (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Herwig Kleinhapl, Architekt, Graz (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Karl-Heinz Petzinka, Architekt, Düsseldorf (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Alexander Pier, Architekt, Düsseldorf (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Kirsten Schemel, Prof., Architektin, Berlin/Münster (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Ingrid Spengler, Architektin, Hamburg (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Marion Brauner, Architektin, Düsseldorf (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Jan Musikowski, Architekt, Berlin (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Sachverständige
Hans Wilhelm Reiners, Oberbürgermeister, Mönchengladbach (Mitglied mit Stimmberechtigung)
Matthias Engel, Beigeordneter Dezernat III, Stadt Mönchengladbach (Mitglied mit Stimmberechtigung)
n.n., Ratsfrau/Ratsherr CDU Ratsfrau/Ratsherr CDU, Rat der Stadt Mönchengladbach (Mitglied mit Stimmberechtigung)
n.n., Ratsfrau/Ratsherr SPD, Rat der Stadt Mönchengladbach (Mitglied mit Stimmberechtigung)
n.n., Ratsfrau/Ratsherr Bündnis 90/Die Grünen, Rat der Stadt Mönchengladbach (Mitglied mit Stimmberechtigung)
n.n., Ratsfrau/Ratsherr FDP, Rat der Stadt Mönchengladbach (Mitglied mit Stimmberechtigung)
n.n., Ratsfrau/Ratsherr Die Linke, Rat der Stadt Mönchengladbach (Mitglied mit Stimmberechtigung)
n.n., Institution, Ort (Mitglied ohne Stimmberechtigung)
n.n., Institution, Ort (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
n.n., Ratsfrau/Ratsherr CDU, Rat der Stadt Mönchengladbach (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
n.n., Ratsfrau/Ratsherr SPD, Rat der Stadt Mönchengladbach (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
n.n., Ratsfrau/Ratsherr Bündnis 90/Die Grünen, Rat der Stadt Mönchengladbach (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
n.n., Ratsfrau/Ratsherr FDP, Rat der Stadt Mönchengladbach (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
n.n., Ratsfrau/Ratsherr Die Linke, Rat der Stadt Mönchengladbach (Mitglied ohne Stimmberechtigung, ist Ersatz)
Dokumente