unterstützt durch

Planerwahlverfahren Sanierung und Neunutzung Reithalle – Präqualifikation

Offerte

Dokumente

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Die Gemeinde St. Moritz beabsichtigt, die 1910 erstellte und kommunal geschützte Reithalle zu sanieren und für neue Nutzungen auszulegen. Die Reithalle soll zu einem vielseitig nutzbaren Begegnungsort für Einheimische und Gäste werden. Der Umfang und die Art der erforderlichen Sanierung – inbesondere der freitragenden Hallenkonstruktion in Hetzerscher Holzbauweise – sind im Rahmen des Planungsprozesses mit der zuständigen Kommission und in Begleitung externer Fachpersonen zu bestimmen. Details siehe Pflichtenheft zur Ausschreibung.



Eckdaten

Ort
St. Moritz
Kanton
Graubünden
Auftraggeber (Auslober)
Politische Gemeinde St. Moritz
Baukategorie nach SIA102
Freizeit, Sport und Erholung
Art der Aufgabe
Sanierung
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Fachgebiet Federführung
Architektur
Weitere Fachgebiete
Bauingenieurwesen
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
www.simap.ch

Termine

24.07.20
Datum Publikation
24.08.20
Anmeldung
12.11.20
Abgabe der Offerte
Dokumente