unterstützt durch

N06.32 080130 - EP Muri - Rubigen - PV Geotechnik und Geologie

Offerte

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Der Abschnitt der N06 zwischen Muri und Rubigen wurde 1973 in Betrieb genommen. Die Beläge haben ihre Nutzungsdauer erreicht und weisen zudem Normabweichungen insbesondere beim Quergefälle auf.
Aufgrund des Umweltschutzes ist auf dem ganzen Abschnitt eine Trennsystem einzurichten und das Strassenabwasser in Reinigungsanalgen zu behandeln. Hierzu ist am Anschluss Muri eine SABA zu erstellen.
Die Kunstbauten sollen mit dem Projekt umfassend instandgesetzt werden.
Im Bereich Raintalwald bestehen Probleme mit der Stabilität der Fahrbahn. Der Rutschhang soll mit geeigneten Massnahmen stabilisiert werden.
Die vorliegende Beschaffung beinhaltet die Leistungen des Projektverfassers Geotechnik und Geologie für Stützmauern, Lärmschutzdämme und Steinschlagschutzwände.



Eckdaten

Ort
Muri-Rubigen
Kanton
Bern
Auftraggeber (Auslober)
Bundesamt für Strassen ASTRA
Abteilung Strasseninfrastruktur West
Filiale Thun
Baukategorie nach SIA102
Verkehrsanlagen, Schutzbauwerke
Art der Aufgabe
Neubau, Sanierung
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Fachgebiet Federführung
Geologie / Geotechnik / Geophysik
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
simap.ch

Termine

06.02.20
Datum Publikation
27.03.20
Abgabe der Offerte