Limmat Schlieren Hochwasserschutz und Revitalisierung Hauptangebot: Fachexperte Umwelt SIA-Phase 31UVP Voruntersuchung SIA-Phase

Offerte

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Im Bericht "Limmat Schlieren, Betschenrohr – Zelgli, Konzept Hochwasserschutz und Renaturierung“ (siehe Kapitel A6) wurden die bestehenden Defizite, die Randbedingungen und das Aufwer-tungspotenzial in den Abschnitten Betschenrohr und Zelgli dargestellt. Dabei zeigte sich, dass im oberen Abschnitt Betschenrohr ein sehr grosses und im unteren Abschnitt Zelgli ein mittleres Rena-turierungspotenzial besteht.
Im Bericht „Limmat Schlieren, Hochwasserschutz und Renaturierung, Variantenstudium Aufwertung“ (siehe Kapitel A6) wurde der Gewässerraum nach verschiedenen Methoden gemäss Gewässerschutzgesetz bestimmt, der IST-Zustand bewertet und drei verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten dargestellt. Da es sich um ein grosses Gewässer handelt, ist gemäss BAFU ergänzend dazu ein weiterer Ansatz anzuwenden (z.B. die Herleitung über die Regimebreite).
Bezüglich Hochwasserschutz wurde bei allen Varianten das Schutzziel HQ300 berücksichtigt. Die Varianten unterscheiden sich jedoch in ihrer seitlichen Ausdehnung. Die drei Varianten wurden an-schliessend bewertet und eine Bestvariante wurde ermittelt. In dieser ist ein verzweigter Flusslauf mit Inseln als neuer Ausgangszustand vorgesehen, welcher bei Hochwasserabfluss dynamisch umgestaltet wird. Ein neuer, versetzter Hochwasserdamm schützt die Siedlungsflächen. Dieser Hochwasserdamm kommt allerdings in die engere Schutzzone S2 der Grundwasserpumpwerke Bet-schenrohr, was die Aufgabe dieser Grundwasserpumpwerke bzw. die Neuerstellung eines grösseren Pumpwerks an einem anderen Ort zur Folge hat.
Gegenstand des Hauptangebots der vorliegenden Ausschreibung ist:
- die Begleitung des vertieften Variantenstudiums bis zum Variantenentscheid Ende 2019 als Fachexperte Umwelt
- die Erstellung der Umweltverträglichkeitsprüfung Voruntersuchung (UVP VU)
- die Erstellung der Umweltverträglichkeitsberichts Hauptuntersuchung (UVP HU)
Zu einem späteren Zeitpunkt optional vergeben werden kann:
- die Umweltbaubegleitung (UBB) inkl. bodenkundliche Baubegleitung (BBB) und Erfolgskon-trolle allfälliger ökologischer Ersatzmassnahmen



Eckdaten

Ort
Zürich
Kanton
Zürich
Auftraggeber (Auslober)
Baudirektion Kanton Zürich, Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft
Baukategorie nach SIA102
Militär- und Schutzanlagen
Art der Aufgabe
Sanierung
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Selektives Verfahren
Fachgebiet Federführung
Umwelttechnik
Regionale Einschränkung
GATT-WTO

Termine

08.02.19
Datum Publikation
26.03.19
Abgabe der Offerte