unterstützt durch

Kandergrund Umfahrung Mitholz - BHU Bau/BSA

Offerte

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

1947 explodierte ein Teil des Munitionslagers Mitholz. Die damalige Risikobeurteilung des verbleibenden Munitionslagers wurde als unkritisch eingestuft. Neue Einschätzungen des VBS zeigen ein höheres Gefährdungspotenzial als bisher angenommen. Der Bundesrat hat an der Sitzung vom 04.12.2020 entschieden, das Munitionslager zu räumen und zu sanieren. Nach heutigem Kenntnisstand wird die Räumung im Jahr 2031 beginnen und mind. 10 Jahre dauern. Es ist davon auszugehen, dass alle Bewohner/innen von Mitholz während der Räumung, je nach Verlauf, über mehr als 10 Jahre wegziehen müssen. Um die Verkehrsverbindungen zu gewährleisten, müssen vorgängig Schutzmassnahmen realisiert werden, falls es während der Sanierung des Lagers zu einem Havariefall kommen sollte. Somit muss auch die Nationalstrasse geschützt werden. Der Bundesrat hat sich zugunsten der Variante «Verlängerung Tunnel Mitholz» ausgesprochen, welche nun projektiert und umgesetzt werden soll.



Eckdaten

Ort
Kandergrund
Kanton
Bern
Auftraggeber (Auslober)
Bundesamt für Strassen ASTRA
Abteilung Strasseninfrastruktur West
Filiale Thun
Baukategorie nach SIA102
Verkehrsanlagen
Art der Aufgabe
Erweiterung, Umbau
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Fachgebiet Federführung
Bauingenieurwesen
Weitere Fachgebiete
Projektmanagement
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
simap.ch

Termine

19.02.21
Datum Publikation
12.04.21
Abgabe der Offerte