Gesamtrevision der Nutzungsplanung

Offerte

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Die grundeigentümerverbindliche Nutzungsplanung ist einer gesamtheitlichen Revision zu un-terziehen. Die Revision hat nach den gesetzlichen Vorgaben des Planungs- und Baugesetzes des Kantons Zürich zu erfolgen.

In der Phase 1 werden die für die BZO-Revision relevanten, planungsrechtlichen Grundlagen überprüft, gewichtet und aufeinander abgestimmt. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit der StEK. Bei spezifischen Fragen wird die Stadtbild- und Denkmalpflegekommission (SDK) konsultiert. Wichtige Grundsatzentscheide werden durch den Stadtrat beschlossen.

In der Phase 2 ist auf Basis der Resultate und Beschlüsse aus der Phase 1 die neue Bau- und Zonenordnung zu revidieren, respektive neu zu erarbeiten. Die Erarbeitung erfolgt wieder zusammen mit der StEK. Dabei soll das kantonale Amt für Raumentwicklung (ARE) in die Erarbeitung miteinbezogen werden, um die spätere offizielle Vorprüfung zu entlasten. Auch in dieser Phase wird die Bevölkerung in Form von Quartier- und Themen-Foren in den Prozess miteinbezogen.

In der Phase 3 werden die Entwürfe durch die kantonalen Behörden geprüft. Gleichzeitig hat die Bevölkerung in der Mitwirkung nach PBG die Gelegenheit, sich zu den Entwürfen zu äussern. Zu Beginn der Mitwirkung werden an einer öffentlichen Informationsveranstaltung die neuen Bestimmungen der Nutzungsplanung erläutert. Während der Auflage werden Sprechstunden für die Bevölkerung angeboten, welche durch die Projektsteuerung wahrgenommen werden.
Die Entwürfe werden aufgrund der Mitwirkungseingaben und dem kantonalen Vorprüfungsbericht überarbeitet und mittels Stadtratsbeschluss dem Gemeinderat zur Festsetzung eingereicht.

In der Phase 4 werden die eingereichten Festsetzungsakten durch die gemeinderätliche Raumplanungskommission (RPLK) vorbehandelt. Deren Beratung erfolgt durch die Projektsteuerung. Der Bericht der RPLK mit allfälligen Änderungsanträgen wird dem Gemeinderat zum Beschluss empfohlen. Die durch den Gemeinderat angepassten Akten werden überarbeitet und der kantonalen Baudirektion zur Genehmigung eingereicht.



Eckdaten

Ort
Wädenswil
Kanton
Zürich
Auftraggeber (Auslober)
Stadt Wädenswil
Dienststelle Raumplanung
Baukategorie nach SIA102
Weitere
Art der Aufgabe
Übrige
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Fachgebiet Federführung
Raumplanung
Weitere Fachgebiete
Architektur, Landschaftsarchitektur, Städtebau
Regionale Einschränkung
GATT-WTO

Termine

04.03.19
Datum Publikation
03.05.19
Abgabe der Offerte