unterstützt durch

Gesamtplaner Sanierungsverfahren GSchG Kraftwerk Rupperswil-Auenstein

Offerte

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Das Kraftwerk Rupperswil-Auenstein (KRA) ist ein Flusskraftwerk mit Restwasserstrecke an der Aare.
Dem Kraftwerk wurden Sanierungsmassnahmen gemäss Gewässerschutzgesetz verfügt, welche in mehreren Teilprojekten im Variantenstudium ausgearbeitet wurden. Die Bestvarianten wurden durch den Regierungsrat 2021 verfügt. Teil dieses Mandats ist die Planung des Fischabstiegs beim Dotierkraftwerk (TP B) und des Fischaufstiegs beim Maschinenhaus (TP C) in den SIA Phasen 31-53.
Zusätzlich sind die wasserbaulichen Umweltmassnahmen des Konzessionsprojekts in den SIA Phasen 41-53 als Option Teil des Mandats. Diese umfassen Revitalisierungen/Strukturierungen von diversen Flussabschnitten sowie den Bau eines neuen Teils des Umgehungsgewässers.



Eckdaten

Ort
Auenstein
Kanton
Aargau
Auftraggeber (Auslober)
Schweizerische Bundesbahnen SBB
Infrastruktur Energie
Baukategorie nach SIA102
Energieanlagen
Art der Aufgabe
Sanierung
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Fachgebiet Federführung
Wasserbau
Weitere Fachgebiete
Bauingenieurwesen, Ökologie, Umwelttechnik
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
simap.ch

Termine

09.05.22
Datum Publikation
23.06.22
Abgabe der Offerte