Ersatzneubau für die Baugewerbliche Berufsschule Zürich, Leistungsofferte im offenen Verfahren; Planerleistungen Gebäudetechnik

Offerte

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Im vorderen Kreis 5 der Stadt Zürich ist die räumliche Situation der Berufsfachschulen seit langem unbefriedigend. Diverse Schulen sind auf mehrere Gebäude und Standorte verteilt. Die zur Verfügung stehende räumliche Infrastruktur ist vielerorts nicht mehr zweckmässig, veraltet oder bei Dritten angemietet. Es fehlt an Turnhallen, um das Obligatorium für den regelmässigen Sportunterricht an Berufs-fachschulen gemäss dem Sportförderungsgesetz und der Sportförderungsverord-nung des Bundes zu erfüllen. Hinzu kommt, dass die Bevölkerungs- und Schülerzahlen in Zürich in den kommenden Jahrzehnten stark wachsen werden. Diese Entwicklung wird die angespannte Unterrichtssituation zusätzlich verschärfen. Handlungsspielraum ergibt sich durch den Wegzug der Zürcher Hochschule der Künste ins Toni-Areal, wodurch ein Grossteil der Unterrichtsflächen zwischen Hauptbahnhof und Limmatplatz frei wurden.
Im Entwicklungsgebiet «Limmatstrasse / Hafnerstrasse» soll die Baugewerbliche Berufsschule Zürich (BBZ) als Ersatz für die Räumlichkeiten an der Lagerstrasse 55 einen neuen Standort in unmittelbarer Nähe zum Hauptschulhaus an der Reishauerstrasse 2 erhalten. Der Betrieb der BBZ kann dadurch optimiert, die Führung vereinfacht und der Stundenplan effizienter gestaltet werden.



Eckdaten

Ort
Zürich
Kanton
Zürich
Auftraggeber (Auslober)
Baudirektion Kanton Zürich
Baukategorie nach SIA102
Unterricht, Bildung und Forschung
Art der Aufgabe
Neubau
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Nein
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Fachgebiet Federführung
Haustechnik
Weitere Fachgebiete
Elektroingenieur, HLKK-Ingenieur, Sanitäringenieur, MSRL-Ingenieur
Regionale Einschränkung
GATT-WTO

Termine

08.03.19
Datum Publikation
10.05.19
Abgabe der Offerte