unterstützt durch

Bodenkartierung Kanton Solothurn, Kartieretappe Lebern 2020/21

Offerte

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Das Projekt beginnt für die Kartierenden mit der Teilnahme an der Startsitzung. Zu Beginn der Arbeiten ist durch die Kartierenden eine Konzeptkarte zu erstellen, inkl. Festlegung der Leitprofil-Standorte. Die Konzeptkarten und die vorgeschlagenen Standorte werden von dem QS-Experten überprüft. Das Leitungs-Permitting für überkommunale Leitungen erfolgt durch eine externe Projektunterstützung (organisiert über das AfU).
Die Kartierenden organisieren die Grabungen der Profile, führen die Profilansprachen und die Flächenkartierung durch. Dabei stehen sie im Austausch mit dem QS-Experten. Zum Abschluss der Flächenkartierung sind die Profilblätter, Feldpläne und die Polygondaten an das AfU abzugeben. Nach der Digitalisierung der Daten und dem Ausdruck der ersten Karten durch das AfU, folgen durch den QS-Experten und die Kartierenden Plausibilitätskontrollen und Detailkorrekturen bis zum Gut zum Druck der fertigen Karten. Zum Abschluss ist von den Kartierenden ein Schlussbericht zu erstellen und dem AfU abzugeben. Die Leistungen der Kartierenden werden im Folgenden beschrieben und sind gemäss dem Projekthandbuch Bodenkartierung des Kantons Solothurn durchzuführen.



Eckdaten

Ort
Solothurn
Kanton
Solothurn
Auftraggeber (Auslober)
Kanton Solothurn, Bau- und Justizdepartement, Amt für Umwelt
Baukategorie nach SIA102
Land- und Forstwirtschaft
Art der Aufgabe
Übrige
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Fachgebiet Federführung
Vermessung, Geomatik
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
www.simap.ch

Termine

08.11.19
Datum Publikation
20.12.19
Abgabe der Offerte