Vorankündigung Bahnhof Brig

Offerte

Dokumente

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Das Mandat umfasst die integrale Neugestaltung des Bahnhofplatz inkl. der Haltestellenanlage der MG-Bahn, des regionalen Bushofs sowie diverse Nebenanlagen. Nicht Bestandteil des Auftrags sind Anpassungen im Perimeter des SBB-Bahnhofs.
Das Projekt ist in 15 Teilprojekte gegliedert.
Fachlich sind als Hauptschwerpunkte Bahn- und Strasseninfrastruktur zu leisten inkl. Fahrstrom und Werkleitungsbau.
Für einzelne Teilprojekte bestehen bereits Vorprojekte (Architekturwettbewerb). Für weitere Teilprojekte ist die Phase 21 (Vorstudie) abgeschlossen. Entsprechend sind Leistungen für die SIA Phasen 32 (Vorprojekt) bis 53 (Inbetriebnahme) zu erbringen, resp. für gewisse Teile die Phase 31 noch zu erbringen.
Für gewisse Teilprojekte (Bahnhofplatz) liegt ein Vorprojekt, resultierend aus einem Architekturwettbewerb, vor. Gemäss den Wettbewerbsbedingungen stehen dem Gewinnerteam Anteile an der weiterführenden Projektierung und fachlichen Bauleitung der entsprechenden Teilprojekte zu. Das Planerteam aus dem Architekturwettbewerb wird in das Gesamtplanerteam vertraglich integriert, weitere Details werden in der Ausschreibung ersichtlich sein.
Leistungsprofile Gesamtplaner:
- Gesamtleiter Mischprojekt
- Strassenbau / Tiefbau (SIA 103)
- Bahnbau, Fahrbahn / Gleisbau (AB-EBV)
- Werkleitungsbau (SIA 103)
- Gestaltung / Städtebau
- Verkehrsplanung
- Brückenbau
- Konstruktiver Ingenieurbau / Kunstbauten
- Verkehrstechnik (betriebliche Ausrüstung)
- Fahrstrom
- Elektroplanung / Energieversorgung
- Umwelt
- Beleuchtungskonzept
- Geomatik inkl. Vermessung
Bekannte Abgrenzungen / Schnittstellen:
Leistungen zu Sicherungsanlagen werden in einem separaten Mandat vergeben und sind zu koordinieren.
Beratend werden von Seiten der Bauherrschaft Experten für Landschaftsplanung und Verkehrsplanung beigezogen (bauherrenseitige Beratung).
Gleisgeometrien sind grundsätzlich in Lage und Höhe vorgegeben. Die Detailplanung erfolgt über den Gesamtplaner.
Ver- und Entsorgungsleitungen der Gemeinde Brig-Glis sind vollumfänglich zu planen und zu realisieren (Trasse und Dimensionen).
Für Drittwerke sind insbesondere Trasseplanungen zu vollziehen (inkl. Realisierung).
Nötige geologische Untersuchungen sind festzustellen und in Absprache mit der Bauherrschaft zu initialisieren.
Die Leistungen von den Prüfingenieuren sind zu koordinieren.



Eckdaten

Ort
Brig
Kanton
Wallis
Auftraggeber (Auslober)
Regions- und Wirtschaftszentrum Oberwallis AG
Baukategorie nach SIA102
Verkehrsanlagen
Art der Aufgabe
Umbau
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Fachgebiet Federführung
Generalplanung
Weitere Fachgebiete
Bauingenieurwesen, Energie, Geologie / Geotechnik / Geophysik, Landschaftsarchitektur, Städtebau, Umwelttechnik, Verkehrsplanung, Vermessung, Geomatik
Regionale Einschränkung
GATT-WTO

Termine

20.12.18
Datum Publikation
22.03.19
Abgabe der Offerte
Dokumente