unterstützt durch

3. Rhonekorrektion - Prioritäre Massnahme von Münster-Ulrichen

Offerte

Kurzbeschrieb Bauaufgabe

Ziel der prioritären Massnahme (PM Münster-Ulrichen) ist der Hochwasserschutz und die Revitalisierung des Projektabschnittes, indem die im generellen Projekt geplanten Massnahmen zwischen Rotten-Kilometer 150.90 (Münster) und 156.20 (Ulrichen) optimiert und umgesetzt werden.
Dazu sind im Rahmen des Auftrags die folgenden Ingenieurleistungen zu erbringen:
-Erarbeitung des detaillierten Vorprojekts
-Erarbeitung des Bau- und Auflageprojekts für die prioritäre Massnahme, inkl. UVP
-Begleitung der Plangenehmigungsverfahren (Einsprachebehandlung, Projektaktualisierung, ergänzende Informationen zu Handen Ämter und Dienststellen, usw.)
-Grundlegendes Überarbeiten des Bauprojekts aufgrund der Resultate aus dem Bewilligungsverfahren



Eckdaten

Ort
Ulrichen
Kanton
Wallis
Auftraggeber (Auslober)
Kanton Wallis,
Departement für Mobilität, Raumentwicklung und Umwelt (DMRU)
Baukategorie nach SIA102
Schutzbauwerke, Weitere
Art der Aufgabe
Neubau, Sanierung, Umbau, Umnutzung
Beschaffungsform (nach SIA)
Offerte
Sprache des Verfahrens
Deutsch
Anonymes Verfahren
Ja
Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
Fachgebiet Federführung
Generalplanung
Weitere Fachgebiete
Architektur, Bauingenieurwesen, Landschaftsarchitektur, Ökologie, Raumplanung, Umwelttechnik, Verkehrsplanung, Vermessung, Geomatik, Wasserbau
Regionale Einschränkung
GATT-WTO
Quelle Ausschreibungstext
simap.ch

Termine

02.04.21
Datum Publikation
13.05.21
Abgabe der Offerte